Andre Sinner, dessen Auftritt schlussendlich über 1.000 Aufrufe hatte (Foto: privat)
Anzeige

Krefeld. Die Pandemie macht es den Kulturschaffenden schwer. Auf die irgendwann zugesagten Novemberhilfen warten die Künstler teilweise immer noch, Live-Auftritte finden schon lange nicht mehr statt.

Die PARTEI Krefeld erhellt nun das Trauerspiel und bietet ab sofort talentierten Künstlern mit der „Krefelder Kammermusik“ auf der Facebook-Seite der PARTEI Krefeld jeden Samstag zwischen 19:00h und 20:00h eine Bühne. Der Zugang zu den Live-Streams ist umsonst, aber verbunden mit der Einladung, Tonträger oder Merch zu erwerben oder zu spenden.

Den Anfang machte am letzten Samstag Andre Sinner, dessen Auftritt schlussendlich über 1.000 Aufrufe hatte. In den 24 Stunden nach seinem Gig erreichte er mühelose das Ende seiner startnext-Kampagne zur Finanzierung seines 2. Albums – einen Zusammenhang kann man nicht ausschließen. Andre Sinner während seines Konzerts: “Die PARTEI ist die einzige Partei, die sich je für meine Kunst interessiert hat!”

Weitere Vorstellungen sind schon terminiert:

24.04. Collateral Birth
01.05. Qek Junior
08.05. Der Butterwegge
15.05. Enno Kalisch

Mit vielen anderen Künstlern erfolgt aktuell die Terminabsprache. Weitere Interessenten können sich bei gern bei der PARTEI Krefeld melden: Ziel ist es, bis in den Sommer hinein tolle Kammermusik zu bieten.

Beitrag drucken
Anzeigen