v. l.n.r.: Daniela Kastner (Spargelkönigin 2019/2020), Christoph Becker (BGM Bornheim), Dieter Freytag (BGM Brühl), Heike Fuß (Spargelkönigin 2021) (Foto: Stadt Brühl)
Anzeige

Brühl/Bornheim. Gemeinsam eröffneten die Städte Bornheim und Brühl die Spargelsaison in diesem Jahr erstmals digital. Ab Freitag, den 30. April 2021, ist die Aufzeichnung unter anderem auf der touristischen Webseite der Stadt Brühl unter www.bruehl-tourismus.de/regionale-genuesse sowie auf dem YouTube-Kanal der Stadt Brühl abrufbar.

Im Ambiente des Marienhofs der Weinhandlung und Kellerei Jakob Antwerpen in Bornheim-Hersel läuteten Bürgermeister Dieter Freytag und sein Bornheimer Kollege Christoph Becker die 17. Brühl-Bornheimer Spargelsaison offiziell ein. Ihnen zur Seite standen sowohl die amtierende als auch die designierte Brühl-Bornheimer Spargelkönigin, deren Krönung gleichzeitig Höhepunkt des Videos ist.

Neben der Vielfalt und Qualität der regionalen Produkte präsentieren die Städte Bornheim und Brühl während der Spargelsaison auch ihre attraktive Landschaft und die hohe Lebensqualität in der Region, der Gemüsekammer des Rheinlands.

Im Vordergrund steht hierbei, dass als weißes Gold bekannte Gemüse, der Spargel: Der Bornheimer Spargel ist seit März 2014 im EU-Register für regionale Spezialitäten eingetragen. Das Anbaugebiet reicht vom Brühler Schlosspark, entlang dem Fuße des Vorgebirges, bis nach Bonn. Nur Spargel, der dort angebaut wird, darf seither als „Bornheimer Spargel“ verkauft werden. Er steht damit auf einer Schutzstufe mit Produkten wie Parmaschinken, Champagner oder Parmesankäse.

Neben der Weinhandlung Antwerpen unterstützten das Restaurant Kaiserbahnhof, der Obst- und Gemüsehof Boley, der Spirituosen-Hersteller Flimm, die Imkerei Simpl, der Wild Cottage Garden aus Brühl sowie der Biohof Bursch, die Brauerei Walberberger Hexenbräu, das Restaurant Köhlz, die Manufaktur „Natürlich für dich“, der Direkterzeuger Otto Schmitz-Hübsch, die Roisdorfer Mineralquellen, der Gemüsehof Steiger und der Spargelhof Johannes Sass aus Bornheim die digitale Eröffnung der Brühl-Bornheimer Spargelsaison.

Erhältlich ist der Bornheimer Spargel bei den folgenden Direkterzeugenden: BioBauer Palm (Bornheim-Uedorf), Biohof Bursch (Bornheim-Waldorf), Gemüseanbau Boley (Brühl), Gemüsehof Mertens (Bornheim-Hersel), Gemüsehof Steiger (Bornheim-Waldorf), Spargelanbau Wolf (Erftstadt-Gymnich), Spargelhof Engels (Wesseling-Urfeld), Spargelhof Krumbach (Bornheim-Widdig) und Spargelhof Sass (Bornheim-Uedorf).

Weitere Informationen zur Geschichte des Bornheimer Spargels und zu seinem Anbaugebiet gibt es unter: www.spargelausbornheim.de

Beitrag drucken
Anzeigen