Das Hauptgebäude mit neuer Sport- und Freizeitfläche (Foto: privat)
Anzeige

Xanten. Die aktuelle Situation in der Corona-Pandemie ist eine permanente Herausforderung und auch Belastung für alle Schulen und deren Fördervereine. In diesem Jahr werden von dem Gewinnsparverein bei der Sparda-Bank West e.V. 200 Projekte von Grund- und weiterführenden Schulen erneut mit insgesamt 400.000 Euro gefördert. Unter dem Motto „Gemeinsam digital wachsen und lernen“ können Schulen ihre Projekte präsentieren, die den digitalen Schulalltag fördern. Voraussetzung für eine Förderung ist eine Stimmensammlung per SMS.

Die Willi-Fährmann-Gesamtschule Xanten hat sich an diesem Wettbewerb als einzige Xantener Schule beteiligt und hofft nun auf ganz viele Stimmen, die per SMS abgegeben werden. Volker Markus, der Vorsitzende des Fördervereins der Gesamtschule, hofft, dass nach Ende der Abstimmungen die Willi-Fährmann-Gesamtschule zu einer der 50 Schulen mit den meisten Stimmen gehört. „Leider haben auch wir als Förderverein in Coronazeiten nur wenige Möglichkeiten, Projekte anzustoßen und Sponsoren anzusprechen“, so Volker Markus. „Wir möchten mit der Teilnahme an dem Wettbewerb und der Aussicht auf Förderung vor allem die Schülerinnen und Schüler unterstützen, die nicht mal eben ein digitales Endgerät kaufen können. Gerade Kinder aus einkommensschwachen Familien haben es derzeit doppelt schwer.“

Das Mitmachen bei der Spendenaktion ist ganz einfach, mit einem Klick ist man dabei.

  1. Link klicken, Mobilnummer eingeben, SMS erhalten
  2. Alle drei empfangenen Codes für die Willi-Fährmann-Gesamtschule Xanten abgeben
  3. Link weiterleiten an alle Freunde und Bekannten über Nachrichtendienst und soziale Medien oder per E-Mail

Der Link lautet https://www.spardaspendenwahl.de/profile/willi-fährmann-gesamtschule-xanten/

Bis zum 20. Mai kann abgestimmt werden.

Beitrag drucken
Anzeigen