Polizei und Feuerwehr retten Entenfamilie (Foto: Polizei)
Anzeige

Grevenbroich. Am vergangenen Samstagabend (24.04.) nahm eine Streifenwagenbesatzung der Wache Grevenbroich fußläufig Verfolgung auf. Der Grund waren aber nicht etwa Gauner und Verbrecher, sondern ein flauschiges Küken. Eine Entenfamilie hatte sich im Stadtteil Neuelfgen, an der Straße “Alte Stadtgärtnerei”, verirrt.

Mit Hilfe der Berufsfeuerwehr der Stadt Grevenbroich sowie Anwohnern wurde die Entenmama samt ihrer Schützlinge mit vereinten Kräften eingesammelt. Ein Sprössling widersetzte sich den Maßnahmen der Uniformierten und ergriff kurzerhand die Flucht. Nach kurzer Verfolgung durch einen Garten konnte das flinke Küken behutsam geschnappt werden.

Unversehrt ließen die Beamten die gesamte Familie an einem Zulauf der Erft frei. Die watschelnden Zweibeiner freuten sich augenscheinlich sehr, wieder in gewohnt sicherer Umgebung zu sein.

Da so ein Ausflug auch zu gefährlichen Verkehrssituationen (zum Beispiel abrupte Bremsmanöver von Autofahrern) führen kann, griffen die Ordnungshüter im vorliegenden Fall ein und brachten die watschelnden Spaziergänger wieder zum Wasser und so in Sicherheit. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen