(Foto: Dortmund Wanderers)
Anzeige

Dortmund. Die Baseball-Bundesliga ist zweigeteilt in eine Süd- und eine Nord-Staffel mit jeweils 8 Vereinen. Während die Clubs im Süden ihre Saison planmäßig im April begonnen haben, mussten sich die Nord-Vereine in Geduld üben. Hintergrund ist, dass die Teams im Süden als Bundesligisten den Status einer Profi-Mannschaft erhalten haben und somit trainieren und ohne Zuschauer auch spielen dürfen. Im Norden war das bislang nicht so.

In einer Videokonferenz haben Verband und Nord-Vereine am vergangenen Mittwochabend die aktuelle Situation beraten. Das Hauptproblem liegt darin, dass an den unterschiedlichen Bundesliga Standorten unterschiedliche Regeln gelten. Manche Vereine dürfen trainieren und ohne Zuschauer spielen, andere können maximal in Kleingruppen trainieren und wieder anderen ist im Prinzip gar nichts erlaubt.

Dortmund Wanderers starten am 15. Mai gegen Solingen Alligators

Beschlossen wurde nun, dass zumindest mit den Vereinen, denen Trainings- und Wettkampfbetrieb unter bestimmten Hygiene-Maßnahmen gestattet ist, die Saison im Mai beginnt. Alle übrigen Clubs stoßen dazu, sobald es auch bei ihnen möglich ist. Zuschauer sind vorerst natürlich nicht erlaubt.

Die Dortmund Wanderers starten am 15. Mai um 13:00 Uhr mit einem Heimspiel gegen die Solingen Alligators und reisen die Woche drauf zu den Hamburg Stealers. Gespielt wird in einer Einfach-Runde, um gegenüber dem Süden wieder aufzuholen. Ende Juli sollen dann gemeinsam mit Nord und Süd die Playoff-Spiele um die deutsche Meisterschaft beginnen.

Beitrag drucken
Anzeigen