v.l. Andreas Vanek (Pressesprecher, Sparkasse Duisburg), Jutta Rozanski (Geschäftsführerin, Webster Brauhaus), Uwe Kluge (Geschäftsführer, Duisburg Kontor), Laura Bellenberg (Projektmanagerin, Duisburg Kontor), Kai U. Homann (Geschäftsbereichsleiter Tourismus & Stadtmarketing, Duisburg Kontor) (Foto: Duisburg Kontor)
Anzeige

Duisburg. Die Blumenampeln in Hamborn, Walsum, Rheinhausen, Meiderich und in der Innenstadt werden auch in diesem Jahr unsere Flaniermeilen verschönern. Viele Wochen lang werden sie bunt blühen und eine Augenweide sein.

Die farbenfrohen Blumen werden von April bis September 2021 auch eine Bienenweide sein. Denn die Blumenampeln sind in diesem Jahr wieder mit nektarreichen Blumen bepflanzt, die nicht nur das Auge der Duisburger*innen erfreuen, sondern hoffentlich auch viele Bienen und Schmetterlinge anlocken werden.

Rund 500 Blumenampeln wurden in Kooperation mit der Sparkasse Duisburg, den Wirtschaftsbetrieben Duisburg und Duisburg Kontor unter der Regie der Duisburger Stadtbezirke bepflanzt. 190 Blumenampeln werden allein in der Innenstadt aufgehängt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir im Rahmen unserer Imagekampagne DUISBURG IST ECHT wieder mit starken Partnern zusammenarbeiten können, um unsere Einkaufsstraßen und Flaniermeilen zu verschönern. Damit wollen wir den Duisburger*innen und natürlich auch dem Einzelhandel und den Gastronomiebetrieben ein positives und Hoffnung bringendes Zeichen setzen“, sagt Uwe Kluge, Geschäftsführer von Duisburg Kontor.

„Uns ist es ein wichtiges Anliegen, Projekte zu fördern, die unserer Stadt zugutekommen und den Bürger*innen eine Freude bereiten“, sagt der Pressesprecher der Sparkasse Duisburg Andreas Vanek.

„Unsere Stadt soll nicht nur sauber, sondern auch gut aussehen, deshalb ist es für uns wichtig, ein solches Projekt zu unterstützen, welches das Stadtbild verschönert“, sagt Norbert Lorenz, Leiter Stadtreinigung bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg.

Die Blumenampeln sind dieses Jahr zum ersten Mal auch auf der Düsseldorfer Straße und am Dellplatz zu finden. Mehrere Akteure vom Dellplatz, darunter das Filmforum, die Apotheke am Dellplatz, die Pfarrkirche St. Joseph, die Galerie „JetztamDellplatz“ und das Webster Brauhaus haben sich dafür eingesetzt, dass es dort aufblüht. „Nun präsentiert sich auch der Dellplatz im einheitlichen Blumenlook. Ich bin mir sicher, dass den Anwohnern und unseren Gästen die baldige Blumenpracht dann genauso gefällt wie uns“, sagt die Geschäftsführerin des Webster Brauhauses Jutta Rozanski.

Beitrag drucken
Anzeigen