Verleihung des Ehrenringes der Stadt Mülheim an der Ruhr durch Oberbürgermeister Marc Buchholz an Tim Giesbert (Foto: Walter Schernstein)
Anzeige

Mülheim an der Ruhr. Verleihung von Ehrenringen und –spangen für das Jahr 2020

Persönliche Treffen im Rathaus statt Feierstunde im Kammermusiksaal der Stadthalle: Oberbürgermeister Marc Buchholz hat am 30. April 2021 in seinem Dienstzimmer die ersten Ehrenringe und –spangen überreicht, über deren Verleihung an verdiente Bürger:innen der Rat der Stadt bereits am 25. Juni 2020 entschieden hatte.

„Eigentlich wollten wir diese Ehrung schon im vergangenen Jahr im gewohnt feierlichen Rahmen vornehmen. Doch die Corona-Pandemie hat uns seitdem immer wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Selbst die zuletzt geplante Veranstaltung im engsten Familienkreis mussten wir absagen. Ich bedaure das sehr, denn diese besondere Auszeichnung und die damit verbundenen Verdienste um die Stadtgesellschaft verdienen größere Aufmerksamkeit und Anteilnahme. Dass wir beide heute alleine hier stehen, schmälert aber nicht die Bedeutung der Auszeichnung“, führte Oberbürgermeister Marc Buchholz in seine Reden ein.

Mit der Verleihung des Ehrenrings und der Ehrenspange würdigt die Stadt Mülheim an der Ruhr außergewöhnliche Verdienste um das Gemeinwesen.

Für das Jahr 2020 hat der OB zunächst Frank Blum, Monika Hartmann, Norbert Striemann und Tim Giesbert für ihr langjähriges politisches Engagement mit dem Ehrenring der Stadt ausgezeichnet. Das Ehepaar Karin und Bernd Landfermann erhielt die Ehrenspangen für Ihren Einsatz für den Raffelbergpark. Weitere Ehrungen werden in den nächsten Tagen folgen.

Die Übergaben fanden in Absprache mit den Geehrten im Büro des Oberbürgermeisters ohne Gäste und unter Einhaltung der Corona-Schutzvorschriften statt.

Alle Reden mit den Gründen für die Auszeichnungen finden Sie auf der städtischen Homepage unter dem Stichwort: Reden des Oberbürgermeisters.

Beitrag drucken
Anzeigen