Bürgermeisterin Bettina Weist und die Mitarbeitenden des KOD trafen sich für einen gemeinsamen Austausch (Foto: Stadt Gladbeck)

Gladbeck. Zu einem gemeinsamen Gespräch traf sich Bürgermeisterin Bettina Weist mit den Mitarbeitenden des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) am Mittwoch, 5. Mai. Nachdem Bettina Weist bereits einige der Mitarbeitenden des KOD in den letzten Monaten immer mal wieder im Dienst getroffen hat, wollten sich alle noch einmal in einer großen Runde über ihre Arbeit in der aktuellen Situation austauschen. „Für den unermüdlichen Einsatz in diesen schweren Zeiten möchte ich mich an dieser Stelle von Herzen bedanken“, sagte Bettina Weist bei dem Treffen.

Die Corona-Krise bringt besonders für den KOD zusätzliche Belastungen mit sich. „Die aktuelle Situation ist für uns alle eine große Herausforderung. Und die Kolleginnen und Kollegen vom KOD werden als erster Ansprechpartner beim Thema Corona wahrgenommen“, so Bettina Weist. Danach erzählten die Mitarbeitenden vom KOD von ihren aktuellen Aufgaben in der Pandemie. Viele Änderungen und Auflagen betreffen ihre tägliche Arbeit, wie die Maskenpflicht, Kontaktbeschränkungen oder die Ausgangssperre. Dazu haben die Mitarbeitenden noch zahlreiche Aufgaben aus dem normalen KOD-Geschäft, die sie in Anspruch nehmen.

Beitrag drucken
Anzeigen