Angelika Brünsing besetzt den zusätzlichen Platz der CDU im Rat (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, Jochmann)

Krefeld. Der neu gebildete Wahlausschuss für die Feststellung des endgültigen Wahlergebnisses der Kommunalwahl vom vergangenen September hat in öffentlicher Sitzung im Seidenweberhaus das endgültige Endergebnis der Ratswahl vom 13. September 2020 neu festgesetzt. Es wird am Freitag, 7. Mai, im Amtsblatt der Stadt Krefeld offiziell bekanntgemacht und erlangt damit seine Gültigkeit.

Ein Rechenfehler führte angesichts der knappen Mehrheitsverhältnisse dazu, dass die CDU im Stadtrat einen weiteren Sitz erhält und nunmehr 18 der 58 Ratsmitglieder aus ihren Reihen stellt. Die SPD hingegen musste einen Sitz abgeben und verfügt damit über 16 Sitze. Somit hat aus der Reserveliste der CDU die Kandidatin Angelika Brünsing nach der Feststellung des korrekten amtlichen Endergebnisses Anspruch auf einen Sitz im Rat, während SPD-Kandidat Oliver Leist ausscheiden musste.

Beitrag drucken
Anzeigen