Die vorläufigen Erschließungsgebiete in Anrath, die mit Beginn der Bündelungsphase am 07. Juni 2021 durch die Deutsche Glasfaser in Angriff genommen werden ( © )

Willich. Nicht ganz vier Wochen ist es her, als Willich’s Bürgermeister Christian Pakusch (CDU) von den Business Development Managern der Deutschen Glasfaser, Stephan Giese und Murat Durmaz die gute Nachricht erhielt, dass Schiefbahn-West und Nieder-heide an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Vorausgegangen war eine erfolgreiche Aufklärungskampagne seitens des Kommunikationsunternehmens gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Pro Glasfaser Willich“ und der FDP Willich. Bei der Bekanntgabe des weiteren Ausbaus auf dem Willicher Stadtgebiet stellte Stephan Giese in Aussicht, dass man nach dem Erfolg auch daran interessiert sei, insbesondere in Anrath weiter auszubauen.

Nun lässt die Deutsche Glasfaser dieser Ankündigung Taten folgen. Mit den Anschlussgebieten Anrath-Nord-West, Vennheide und dem Grenzweg will das Unternehmen dort ab dem 7. Juni in die Bündelungsphase starten. Peter Mackes (Pro Glasfaser Willich) ist sehr erfreut über diesen Entschluss: „Es scheint so zu sein, dass die Menschen in unserer Stadt gerade in der Corona-Zeit erkannt haben, dass wir die modernste Kommunikationstechnik dringend brauchen. Es versteht sich von selbst, dass wir mit der Bürgerinitiative auch diese Projekte vor Ort begleiten und bei der Aufklärung zur Technik behilflich sind.“

FDP-Fraktionsgeschäftsführerin Julia Jespers und die FDP-Ratsfrau Ellen Roidl-Hock, freuen sich ebenso über die gute Nachricht. Man sei glücklich, dass sich die Kupferzeit in Anrath dem Ende entgegen neige. Die Anratherinnen betonen, dass ihnen wichtig sei, dass bald auch in und rund um ihren Stadtteil ein modernes Telekommunikationsnetz zur Verfügung stehe. So sagt Julia Jespers: „Wir brauchen das Netz dringend für Betriebe, Schulen und auch das Homeoffice. Die Pandemie hat uns die Grenzen der alten Kupfernetze vor Ort aufgezeigt.“ Ellen Roidl-Hock zeigt sich zufrieden mit dem Einsatz ihrer Partei: „Mit Hannes Zühlsdorff und Ralf Klein haben wir unsererseits zwei engagierte Politiker abgestellt, die sich ehrenamtlich und gemeinsam mit „Pro Glasfaser Willich“ um die Digitalisierungsoffensive in unserer Stadt kümmern. Dieses gute Team wird demnächst sicherlich auch in Anrath aktiv sein.“

 

Information: Start der Bündelungsphase 7. Juni 2021 – Alle innerhalb der roten Markierungen könnten sich ans FTTH-Glasfasernetz anschließen lassen.

Kontaktmöglichkeiten: anrath@glasfaser-willich.de; vennheide@glasfaser-willich.de ; grenzweg@glasfaser-willich.de

Beitrag drucken
Anzeigen