v.l. Betriebsleiter Norbert Peffer und Geschäftsführer Jörg Schneider vom Nettetaler Krankenhaus, Gunter Bliss-Müller und Heinz-Josef Heinen von der IAC GmbH (Foto: privat)

Nettetal/Niederkrüchten. Das Niederkrüchtener Unternehmen iac GmbH überreichte dem Nettetaler Krankenhaus 30.000 medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken. „Wir hatten das Krankenhaus zu Beginn der Corona-Pandemie mit 70.000 OP-Masken regulär beliefert und wollten jetzt einfach die 100.000 voll machen“, erklärt Betriebsleiter Heinz-Josef-Heinen die Spende. Der Kontakt zum Krankenhaus habe sich damals daraus ergeben, dass Heinen seit fünf Jahren Patient im Gesundheitszentrum des Hauses ist.

Das Unternehmen, zu dessen Kerngeschäft eigentlich die Audiometrie und Hörkabinen für medizinische Anwendungen zählen, hatte dann im vergangenen Frühjahr seine etablierte Lieferkette aus China genutzt, um für einige ausgewählte Kunden hochwertige medizinische Masken anbieten zu können.

„Zu dieser Zeit waren wir froh über jeden Anbieter, der zuverlässig und schnell geliefert hat“, erinnert sich Norbert Peffer, Betriebsleiter des Krankenhauses. Zudem versuche das Haus wann immer möglich, mit ortsnahen Lieferanten zusammenzuarbeiten. Mittlerweile habe sich der Markt für Schutzausrüstung glücklicherweise wieder entspannt. Für die großzügige Spende sei man angesichts des aktuell enormen Maskenverbrauchs dennoch sehr dankbar.

Beitrag drucken
Anzeigen