Große Freude bei den Büsch-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Auszeichnung „Meister.Werk.NRW“, die die Handwerksbäckerei nun zum zweiten Mal hintereinander erhielt (Foto: Handwerksbäckerei Büsch)

Kamp-Lintfort/Düsseldorf. Handwerksbäckerei Büsch wird erneut ausgezeichnet

Zum zweiten Mal hintereinander ist die Lintforter Handwerksbäckerei Büsch mit dem Preis „Meister.Werk.NRW“ des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden.

Die NRW-Landesregierung würdigt mit dem Ehrenpreis „Meister.Werk.NRW“ seit 2013 herausragende Bäcker- und Fleischerhandwerksbetriebe, die für besonders gute Produkte, handwerkliches Können, eine verantwortungsvolle Betriebsführung und regionale Verankerung ausgezeichnet werden.

Handwerk und Menschen im Vordergrund

Bei dieser Auszeichnung steht nicht allein die Backware, sondern das Handwerk und die Menschen hinter dem Produkt im Vordergrund. Die Bewertungskriterien wurden gemeinsam mit den nordrhein-westfälischen Branchenverbänden erarbeitet. Dabei geht es ausdrücklich darum, die handwerkliche Produktion – aber auch die Werte eines handwerklichen Betriebes – besonders anzuerkennen. „Meister.Werk.NRW” weist darüber hinaus auf die Bedeutung hin, die das Lebensmittelhandwerk für unser Leben hat – wirtschaftlich und kulturell. „Mit diesem Preis wird besonders die Leistung unserer Mitarbeiter anerkannt. Und das freut uns sehr“, fasst Geschäftsführer Norbert Büsch zusammen.

Umfangreiche Ausbildungsmöglichkeiten

Als Arbeitgeber stärkt das Handwerk die Bundesländer. Und es bewahrt und fördert das Wissen um die ursprünglichen Herstellungsweisen von regionalen Produkten. In jedem Fall bereichert es das Produktangebot in räumlicher Nähe zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern. Im Handwerk werden junge Menschen ausgebildet und ihnen eine berufliche Perspektive geboten. „Diese Leistungen verdienen die Auszeichnung „Meister.Werk.NRW”, so Ministerin Ursula Heinen-Esser.

„Ausbildung liegt uns sehr stark am Herzen, deshalb bieten wir vielen jungen Menschen jedes Jahr eine qualifizierte Möglichkeit, einen Beruf zu erlernen“, macht Norbert Büsch deutlich. „Aber nicht nur junge Menschen werden von uns gefördert, auch Seiteneinsteiger und/oder Menschen ohne Ausbildung haben die Chance, in einer „Senior-Ausbildung“ ihren Berufsabschluss bei uns zu machen.“

Viele Anforderungen sind zu erfüllen

Zu den Anforderungen, die ein Bäckereibetrieb zur Erlangung dieser Auszeichnung erfüllen muss, gehört, dass mit regionalen Rohstoffen gearbeitet wird. Auch dass die verwendeten Sorten frei von Gentechnik sind und dass nur mit selbst angesetztem Natursauerteig gebacken wird, sind weitere Voraussetzungen. Ebenfalls dazu gehört, dass auf Backmittel und künstliche Farbstoffe verzichtet wird und nur Backwaren mit natürlichen Aromastoffen verkauft werden. „Wir arbeiten intensiv mit regionalen Landwirten zusammen und haben mit ihnen Kooperations-Verträge abgeschlossen“, erläutert Norbert Büsch.

Beitrag drucken
Anzeigen