( © )

Dinslaken. Die dritte digitale Ausgabe von „Das Maaß ist voll“ findet am Sonntag, den 30. Mai, um 11 Uhr, statt und wird live aus der Kathrin-Türks-Halle ausgestrahlt. Dabei wird nicht von der großen Bühne gesendet, die Macher haben sich einen besonderen Platz ausgesucht, der eine lange nicht gesehene Perspektive bietet. Das Publikum darf gespannt sein.

Moderator und Entertainer Roland Donner hat für den Talk Yvonne de Bark nach Dinslaken eingeladen.

Yvonne de Bark gehört zu den Top-Expertinnen für das Thema Körpersprache und Wirkung. Die studierte Schauspielerin und Hochschuldozentin ist eine der gefragtesten Spezialistinnen für nonverbale Kommunikation in Deutschland unter anderem bei ntv, WDR und RTL. Sie unterstützt Vorstände in DAX-Unternehmen, schult Politikerinnen und Politiker und hält Seminare für alle, die analog und digital sicher auftreten und ihre Wirkung zielgerichtet einsetzen wollen. Sie ist internationale Top-Speakerin, erfolgreiche Autorin von 11 Büchern und hat seit März 2020 in 450 Schulungen und Vorträgen über 17.000 Menschen erfolgreich für ihren Auftritt vor der Webcam/Kamera geschult.

Nach einem Auftritt mit Hans Meiser, dem ehemaliger Anchorman bei RTL, bei einer früheren Ausgabe des Talks in der Kultkneipe „Wilhelm Maaß“ ist Yvonne de Bark nun zum zweiten Mal in Dinslaken zu Gast. Für die musikalische Gestaltung und Unterhaltung sorgt – wie immer – Melvin Schulz-Menningmann.

Als digitale Kulturhauptstadt nutzt die Stadt Dinslaken die neue Streaming-Plattform von CultureTotal. Erstmals wird damit der digitale Talk kostenpflichtig. Die Tickets kosten 7,20 Euro und können bereits online erworben werden. „Wir wollen uns daran aber nicht bereichern“, so Moderator Roland Donner, „die Ticketgelder fließen nach Abzug der Gebühren wieder in die Kulturarbeit zurück.“

Ein Link zum Ticketvorverkauf gibt es hier: www.dinslaken.de/de/veranstaltungen/dmiv

Beitrag drucken
Anzeigen