(Foto: privat)
Anzeige

Düsseldorf. Leider schränkt die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Maßnahmen das Training der Düsseldorf Bulldozer weiter ein. Eine Rückkehr des Jugend- und Flag-Teams ist momentan leider noch nicht absehbar.

Umso mehr freut es die Bulldozer, dass wenigstens die Seniors wieder regelmäßig trainieren können. Dies verdanken sie einem speziellen Hygienekonzept des Vereins und dem engagierten Handeln des Headcoaches Wolfgang Best. Dieser war wieder einmal zum Schnelltest im Testzentrum Corona Zentrale Düsseldorf an der Heidelberger Straße 4 in Düsseldorf-Eller, um sich für das bevorstehende Training testen zu lassen. Dabei kam er mit Klaus Use,  ins Gespräch und so entstand die Idee, den Test direkt an der Trainingsstätte durchzuführen. Klaus Use ist Tester in diesem Testzentrum und war auch schon mehrmals im Einsatz an der Trainingsstätte der Düsseldorf Bulldozer. Aus dieser Idee und der Passion der Tester, entstand die Teststrecke vor Ort. Hier werden alle Spieler, Coaches und Staff direkt vor jedem Training getestet. Wer möchte, bekommt auch eine zertifizierte Bescheinigung ausgestellt und kann diese auch außerhalb des Platzes nutzen. Somit ist sichergestellt, dass alle sich auf der Anlage befindlichen Personen Corona-negativ sind. Sollte jemand positiv getestet werden, so ist direkt vor Ort ein PCR-Test möglich und es können alle erforderlichen Schutz-Maßnahmen ergriffen werden.

„Diese Teststrecke ist ein gutes Zeichen für den gesamten Breitensport“ – empfindet Klaus Use. „Wenn diese Möglichkeit an vielen Sportstätten genutzt werden würde, wäre die Rückkehr zum Sport auch für weitere Vereine wieder möglich. Gerade die Jugend müsste wieder zurückgeholt werden, denn dort schleicht sich am schnellsten die Trägheit ein, sich regelmäßig zum Sport zu treffen.“

Auf jeden Fall bedanken sich die Düsseldorf Bulldozer bei den Testern aus dem Testzentrum Düsseldorf-Eller für ihren engagierten Einsatz und freuen sich darüber, dass so wieder ein regelmäßiges und sicheres Training möglich ist. Man wird sehen, wohin die Reise geht. Die Bulldozer drücken alle Daumen, die sie haben, dass alle bald wieder zur Normalität zurückkehren dürfen.

Beitrag drucken
Anzeigen