Symbolfoto

Krefeld. Die Krefelder Jusos veranstalteten einen digitalen Online-Austausch zum Thema Schulalltag in Zeiten von Corona. Eingeladen wurden alle Schülerinnen und Schüler der Krefelder Schulen, insbesondere die Schülervertretungen.

Unter Moderation der Jungsozialisten konnten sie von ihrer momentanen Situation berichten und ihre Anregungen zum Ausdruck bringen. Es wurden unter anderem Sorgen zum Infektionsrisiko an den Schulen und Wünsche nach besserer digitaler Ausstattung an den Schulen geäußert. “Es wurde klar, dass es an den Schulen noch einige Probleme in Bezug auf digitale Ressourcen gibt. Ansprechpartner im Bereich IT an den Schulen und Schulungen für Lehrende und Lernende zur Nutzung digitaler Geräte sind in dieser Situation eine mögliche Lösung”, erklärt die stellvertretende Juso-Vorsitzende Jana Patzke. “Ebenso wurde der Wunsch nach besseren Möglichkeiten für Corona-Tests an den Schulen zum Ausdruck gebracht. Ein reibungsloser Ablauf der regelmäßigen Corona-Tests ist unbedingt notwendig, um das Infektionsrisiko in der Schule zu minimieren”, ergänzt Tim Derks, stellvertretender Vorsitzender.

Eine weitere Anregung war die einer erweiterten Kommunikation gegenüber Lehrerinnen und Lehrern unter anderem in Form von Feedback-Runden. Dadurch sollen Lehrende auch im Distanzunterricht einen klaren Überblick darüber haben, wie die Schülerinnen und Schüler mit den gelehrten Inhalten zurechtkommen.

Das Fazit der Juso-Vorsitzenden Stella Rütten: “Es war uns sehr wichtig, die Eindrücke der Schüler:innen aus erster Hand zu erfahren und in einem offenen Gespräch darüber zu diskutieren. Es gab viele interessante Ansätze der Schülerinnen und Schüler. Zum Beispiel, dass man im nächsten Schuljahr die Defizite aufarbeitet und den Fokus auf die Hauptfächer legt. Auch die Anpassung der Lehrpläne an die schwierige Situation seien notwendig. Ich bin beeindruckt gewesen, welche konkreten Vorschläge gemacht wurden. Auf dieser Basis wollen wir uns für eine Verbesserung der Situation in Krefeld einsetzen, auch wenn mit Hinblick auf die sinkenden Infektionszahlen bald hoffentlich wieder Präsenzunterricht stattfinden kann.”

Beitrag drucken
Anzeigen