Der Geropark wird aufgeräumt. Oberbürgermeister Felix Heinrichs hat die Aktion des Quartiersmanagements Gladbach & Westend eifrig unterstützt – und wurde mit Schülerinnen und Schülern der benachbarten Montessorischule und des Gymnasiums am Geroweiher fündig (Foto: © Stadt MG)
Anzeige

Mönchengladbach. Quartiersmanagement initiiert „Müllsammelaktion“ mit benachbarten Schulen

Der Geropark wird aufgeräumt. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Felix Heinrichs haben Schüler:innen der Montessorigrundschule und des Gymnasiums am Geroweiher die vom Quartiersmanagement Gladbach & Westend initiierte Kampagne „Müllt hier nicht rum!“ gestartet und fleißig Abfälle gesammelt. Mit der Kampagne möchte das Quartiersmanagement deutlich machen, dass Müll nicht achtlos in den Park geworfen wird bzw. Abfall erst gar nicht entsteht. „Ich habe gerne Anschubhilfe geleistet, um für die Kampagne die Werbetrommel zu rühren. Die politisch beschlossene Umgestaltung des Geroparks zu einem Familienpark für alle wird nur attraktiv bleiben, wenn alle einen Beitrag leisten, den Park auch sauber zu halten. Der Nachwuchs geht hier mit gutem Beispiel voran. Und das finde ich super. Engagement in Mönchengladbach ist keine Frage des Alters“, so der Oberbürgermeister, der mit den kleinen Sammlern Zigarettenkippen, Kronkorken und diverses Verpackungsmaterial entfernte. Mit dabei war auch die DLRG Mönchengladbach, die von der Montessorischule angerufen wurde und sofort zusagte. Sie fischte den Müll aus dem Wasser.

Quartiersmanager Frank Jessen ist mit dem Auftakt zufrieden: „Ein sauberer Geropark hat einen Mehrwert für alle. Die Schülerinnen und Schüler waren mit viel Herzblut bei der Sache. Der Park war blitzschnell aufgeräumt.“ Vor den Sommerferien wird der Nachwuchs noch dreimal ausrücken, um den Park von Unrat zu entfernen. Außerdem sollen selbst gemalte Bilder aufgehängt werden, die für das Thema sensibilisieren. „Am Ende wollen wir den gesammelten Müll bei einem Sommerfest am 4. September präsentieren. Mal sehen, was bis dahin zusammenkommt.“

Beitrag drucken
Anzeigen