v.l. Jörg und Aaron Schepker (Foto: privat)
Anzeige

Oberhausen. Als veganer und nachhaltiger Lieferdienst, hat sich Salads&Bowls in kürzester Zeit im lokalen Markt von Oberhausen und Umgebung etabliert.

Nach einem erfolgreichen Crowd-Funding Projekt, in Zusammenarbeit mit der EVO und einer Unterstützung durch die Stadt Oberhausen, im Jahr 2020, konnte der vegane Lieferdienst innerhalb weniger Wochen an den Start gehen. Innerhalb kurzer Zeit wurden neue Mitarbeiter eingestellt, das Liefergebiet erweitert und die Öffnungszeiten ausgedehnt.

Die Resonanz war sehr positiv und hat die Macher von Salads&Bowls dazu motiviert, über eine Erweiterung nachzudenken. Im ersten Schritt soll der Standort Oberhausen weiter ausgebaut werden. Dazu werden einige Marketing-Maßnahmen, die Anpassung der Kapazitäten innerhalb der bestehenden Räumlichkeiten und neue Anschaffungen für den Fuhrpark (E-Roller) geplant.

Außerdem soll ein weiterer Standort dazukommen, um mehr Menschen mit dem vollständig veganen Angebot zu erreichen.

„Wir haben Anfragen aus den Nachbarstädten, ob wir nicht auch dorthin liefern. Besonders aus den Städten Duisburg und Dinslaken erreichen uns immer wieder Bestellungen“, so der Inhaber Jörg Schepker.

Um das Wachstum zu finanzieren, wurde ein Crowd-Investing Projekt ins Leben gerufen. Hierbei wird das Geld von den Anlegern auf Darlehensbasis bereitgestellt. Die Anleger erhalten so nicht nur Zinsen für ihr Kapital, sondern nach Ablauf des Anlagezeitraums, auch eine Rückzahlung des Betrages.

„Wir würden uns freuen, wenn Anleger oder Unterstützer, die noch eine Anlagemöglichkeit im Bereich der nachhaltigen und veganen Branchen suchen, uns hier unterstützen“, so Jörg Schepker.

InfoKlick: https://invest.saladsandbowls.de/

Beitrag drucken
Anzeigen