Melvin Jostmann (m.) wechselt von Science City Jena zu den "Giganten" und hat einen Vertrag bis 2023 an der Bismarckstraße unterschrieben (Foto: Oliver Heuser)

Leverkusen. Die BAYER GIANTS Leverkusen können ihren ersten Neuzugang für die kommende Saison 2021/22 in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA präsentieren. Melvin Jostmann wechselt von Ligakonkurrent Science City Jena an die Bismarckstraße und hat einen Vertrag über zwei Spielzeiten bei den Farbenstädtern unterschrieben.

Kurz nach Ende der ProA-Playoffs 2021 nahm GIANTS-Headcoach Hansi Gnad Kontakt zu Jostmann auf, um das Interesse der BAYER-Korbjäger an dem Power Forward zu hinterlegen. Nach einigen Gesprächen wurde schnell deutlich, dass der gemeinsame Wunsch an einer Zusammenarbeit besteht. Die Freude war dementsprechend groß, als Melvin den Leverkusenern seine Zusage erteilte. Am Montag fand sich der 20-Jährige dann in der GIANTS-Geschäftsstelle ein, um im Beisein von Geschäftsführer Henrik Fronda und Trainer Gnad seinen Vertrag unter dem Bayer-Kreuz bis 2023 zu unterschreiben.

Der gebürtige Paderborner (Jahrgang 2000) begann mit 9 Jahren Basketball zu spielen. In der Talentschmiede der Ostwestfalen blieb sein Potenzial nicht verborgen und so sammelte Melvin bereits im zarten Alter von 17 Jahren erste Erfahrungen in der ersten Mannschaft auf ProA-Level. In der NBBL war der 2,02 Meter große Power Forward da bereits längst zum Leistungsträger geworden, was ihm eine Nominierung von Bundestrainer Alan Ibrahimagic zum Lehrgang der U18-Nationalmannschaft des DBB einbrachte. Mit Ende der Spielzeit 2017/18 wagte Melvin schließlich den nächsten größeren Schritt und wechselte nach Jena. Bei Science City, die damals noch in der easyCredit-BBL spielten, sollte Jostmann in der zweiten Mannschaft sowie der NBBL vorrangig Spielpraxis sammeln. Zusätzlich gehörte er zum festen Trainingskader der Profis und lief in der BBL in insgesamt vier Begegnungen auf. Sein Abschlussjahr in der U19-Bundesliga krönte er mit starken 14,8 Zählern pro Spiel, womit er bester Scorer seiner Farben war. In der Saison 2019/20 spielte die Nummer 12, welche er auch bei den GIANTS tragen wird, vorrangig für Culture City Weimar in der Regionalliga Südost (12,3 Punkte und 6,0 Rebounds pro Begegnung). In der gerade abgelaufenen ProA-Spielzeit 2020/21 stand der Ostwestfale in 21 Partien für Science City im Durchschnitt neun Minuten auf dem Parkett. Seine Punkteausbeute lag bei 2,8 Zählern pro Spiel.
Leverkusens Cheftrainer Hansi Gnad freut sich über die Vertragsunterschrift seines neuen Schützlings: „Melvin ist ein sehr athletischer Spieler, der es versteht, sich unter den Brettern durchzusetzen. Ich habe mit einigen Menschen aus seinem Umfeld gesprochen und sie wussten nur positives über ihn zu berichten. In unseren Gesprächen habe ich schnell feststellen können, dass er ein total offener Kerl mit einer ehrlichen Art ist. Sowas gefällt mir ungemein. Wir wollen ihm bei seiner Entwicklung unterstützen und wir werden ihm die Minuten geben, damit er in Leverkusen den nächsten Schritt machen kann.“ Und Melvin Jostmann? Der blickt seiner neuen Herausforderung mit großer Spannung entgegen: „Ich habe bereits in meinem ersten Gespräch mit Hansi Gnad gespürt, dass wir auf einer Wellenlänge sind. Mir wurde schnell deutlich, dass ich bei den GIANTS optimale Voraussetzungen habe, als Spieler besser zu werden. Man hat als Gegner bereits in der Saison gemerkt, wie gut die Teamchemie bei BAYER ist. Dies ist ungemein wichtig, um im Mannschaftssport Erfolge zu feiern. Umso mehr freue ich mich darauf, dass ich in den kommenden zwei Jahren Teil dieser tollen Organisation sein darf.“

Für Gnad ist die Zusage von Jostmann ein Beleg für die gute Arbeit, die in jüngerer Vergangenheit in Leverkusen geleistet wurde: „Melvin war bei einigen Teams auf dem Radar. Umso mehr freut es mich, dass er sich für uns entschieden hat. In den letzten Jahren haben sich junge Spieler wie Lennard Winter oder Lars Thiemann hier hervorragend entwickelt und ich bin sicher, dass auch Melvin hier die nächsten Schritte gehen wird.“

Geschäftsführer Henrik Fronda pflichtet dem 57-Jährigen bei und führt aus: „Melvin hat trotz seines jungen Alters schon einiges erlebt und gleichzeitig noch ein großes Entwicklungspotential. Unser Trainerteam hat eindrucksvoll bewiesen, dass es mit ihrer Philosophie und dem Vertrauen in die Spieler, das Maximum aus den Talenten herausholen kann. Ich freue mich seine Entwicklung in den nächsten beiden Saisons bei uns zu beobachten.“

Mit J.J. Mann, Marko Bacak und Melvin Jostmann stehen somit bereits drei GIANTS für die Saison 2021/22 fest. Im Hintergrund sind bereits einige Verhandlungen sehr vielversprechend verlaufen: „Wir haben mit den Jungs im letztjährigen Kader gesprochen und sind mit dem ein oder anderen recht weit, was eine mögliche Vertragsverlängerung betrifft“, so Gnad. „Wir hoffen, schon in der kommenden Woche weitere Vertragsverlängerungen bekanntgeben zu können.“

Der Kader der BAYER GIANTS Leverkusen 2021/22 (Stand: 21.05.2021): Melvin Jostmann, Marko Bacak und J.J. Mann

Steckbrief Melvin Jostmann
Geburtsdatum: 12. Juli 2000
Geburtsort: Paderborn
Nationalität: Deutschland
Position: Power Forward
Größe: 2,01 Meter
Gewicht: 102 Kilogramm
Trikotnummer: #12
Letzte Vereine: Science City Jena (2018 bis 2021 / ProA), Uni Baskets Paderborn (2014 bis 2018 / Jugend und ProA)
Stats 20/21 (Jena, ProA): 2,8 Punkte und 1,2 Rebounds pro Spiel
Spielerseite von Melvin Jostmann auf der Seite der BARMER 2. Basketball Bundesliga

Beitrag drucken
Anzeigen