(Symbolbild: Polizei)
Anzeige

Grefrath/Meerbusch. Am Mittwoch gegen 18:25 Uhr kam es nahe des Flugplatzes Niershorst zum Absturz eines Leichtflugzeugs. Nach bisherigem erstem Erkenntnisstand der Polizei soll sich das Flugzeug einer Flugschule im Landeanflug auf den Flughafen Niershorst befunden haben. Nahe des Flugplatzes stürzte das Flugzeug aus bislang unbekannter Ursache in ein Feld. Bei den Flugzeuginsassen handelt es sich nach erstem Erkenntnisstand der Polizei um einen Fluglehrer sowie einen Flugschüler.

Wer das Flugzeug zum Unfallzeitunkt geflogen ist, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der Fluglehrer, ein 60 Jahre alter Meerbuscher wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Flugschüler ein 32 Jahre alter Grefrather verstarb noch am Unfallort. Die Ermittlungen dauern an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen