Die Referenten und Fachärzte des Johanniter-Krankenhauses Rheinhausen Dr. med. Alexander Meyer (Chefarzt), Dr. med. Anne Sabine Vetter (Leitende Oberärztin) und Claudia Anne Piesen (Funktionsoberärztin) laden ein zum Zoom-Patientenforum am 11.06.2021 ab 18.00 Uhr zum Thema Stuhlinkontinenz (Fotos: S. Kalkmann)

Duisburg. Meet your Doc online

In Zeiten der Pandemie sind leider keine persönlichen Treffen in Form der altbewährten Präsenzveranstaltungen als Patientenforen möglich. Aus diesem Grunde bieten die Fachärzte des Johanniter-Krankenhauses Rheinhausen am Freitag, 11. Juni 2021 ab 18.00 Uhr einen Zoom-Infoabend zum Thema „Stuhlinkontinenz – Was Sie schon immer wissen wollten, aber sich nie getraut haben zu fragen“ an.

Unter Stuhlinkontinenz versteht man den unkontrollierten Abgang von festem oder flüssigem Stuhlgang. Das Krankheitsbild ist noch immer ein großes Tabuthema, obwohl ca. 2% der Gesamtbevölkerung davon betroffen sind. Die Betroffenen scheuen häufig den Weg zum Arzt und versuchen durch Verwendung von Hilfsmitteln, wie Tampons oder das Tragen von Einlagen ihr Problem zu behandeln. Die Lebensqualität dieser Patienten ist erheblich eingeschränkt und oftmals führt Stuhlinkontinenz zum vollständigen Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben. Die Ursachen der Stuhlinkontinenz sind vielfältig und können entweder in nervalen Störungen des Beckenbodens oder in Schädigungen des Afterschließmuskels begründet sein. Nicht zuletzt sind diese manchmal Folgen einer Entbindung, denn Schätzungen zufolge erleiden bis zu 27% der Frauen bei Erstgeburten eine Schädigung des Schließmuskels, die in späteren Jahren zur Stuhlinkontinenz führen kann.

In einem Großteil der Fälle lassen sich mit konservativen Therapiemethoden wie diätetischen Maßnahmen, Medikamenten, Beckenbodentraining, Biofeedback und Elektrostimulation gute Behandlungsresultate erzielen. Heutzutage bietet die Proktologie aber auch hervorragende operative Möglichkeiten, um eine Stuhlinkontinenz zu behandeln. Welche Methode bei dem einzelnen Patienten zum Einsatz kommt muss individuell zusammen mit dem Patienten entschieden werden.

Die Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäßchirurgie und Koloproktologie des Johanniter Krankenhauses Rheinhausen ist neben der Behandlung proktologischer Erkrankungen im Allgemeinen, besonders auf die Behandlung der Stuhlinkontinenz spezialisiert.

Wer Interesse hat, kann sich den Zugangslink entweder über die Terminankündigung auf der Homepage des Krankenhauses kopieren – www.johanniter-rheinhausen.de

Oder kann diesen über die Emailadresse oder telefonisch (02065/97-1201) abfragen: chirurgie1@johanniter-rheinhausen.de

Für Online-Veröffentlichung Zugangs-Link:

https://us02web.zoom.us/j/84644286921?pwd=Y1Y3bmkvOHBvOVpBeVRmeHZwZFRlQT09

Die Teilnehmer benötigen lediglich ein Internet taugliches Endgerät (Computer, Tablet, Smart Phone) mit entsprechender Internetverbindung. Betroffene und Interessierte haben bereits im Vorfeld die Möglichkeit, Fragen an den Chefarzt Dr. Alexander Meyer telefonisch oder per e-mail zu richten, die dann bei der Veranstaltung anonym beantwortet werden.

Beitrag drucken
Anzeigen