Gemeinsam mit ihrem Vater Johannes Johnen werden die Abstände kontrolliert (Foto: privat)

Kaarst. Endspurt: Seit Freitag, 17.00 Uhr geht’s wieder los im Haus Broicherdorf. Nach sieben Monaten Pause kann Familie Johnen in Kaarst endlich wieder ihre Gäste auf der Terrasse empfangen. Theresa Johnen: „Wir sind einfach nur glücklich! Die Inzidenzzahlen sind runter, das Wetter spielt mit: Wir dürfen das machen, was wir von Herzen gerne machen. Für unsere Gäste da sein!“

Gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Mann Tim, Küchenchef im Traditionshaus an der Broicherdorfstraße, hat sie die Wiedereröffnung seit Wochen geplant. Mit Blick auf die rückläufigen Coronazahlen im Rhein-Kreis-Neuss ging es dann die letzten Tage plötzlich rasant schnell. Die Speisekarte stand, die Terrasse wurde gereinigt, frische Blümchen gepflanzt. Heute dann noch Tische und Stühle raus, alle in einem Abstand von je 1,50 Meter, alles Coronakonform.

„Unser Team ist bereit“, so Johannes Johnen. „Am Eingang steht unser Service-Counter. Hier registrieren wir unsere Gäste. Jeder braucht entweder ein negatives Testergebnis mit einer Gültigkeit von 48 Stunden, den Nachweis der kompletten Impfung oder den der Genesung.“

Obwohl die Johnens, wie alle Gastronomen in Kaarst die Luca-App anbieten, müssen sie jeden Gast zusätzlich schriftlich registrieren. Eine Info, die Johannes Johnen erst seit ein paar Stunden von offizieller Seite hat. Das findet der erfahrene Gastronom ein bisschen kompliziert und auch ärgerlich, aber: „Hauptsache, es geht wieder los!“. Die ersten Reservierungen für heute hat er seit einer Woche und stündlich werden es mehr.

Beitrag drucken
Anzeigen