(Foto: Feuerwehr Oberhausen)
Anzeige

Oberhausen. Ein kilometerlanger Stau bildete sich am Freitagmorgen auf der A 42 in Fahrtrichtung Kamp Lintfort. In Höhe der Anschlussstelle Oberhausen Zentrum kollidierten zuvor 2 LKW. Durch die Wucht des Aufpralls wurden Fahrzeugteile aus einem LKW herausgerissen und auf die Fahrbahn geschleudert. Auf einer Länge von über 100 Meter verunreinigte ausgelaufenes Hydrauliköl die Fahrbahn. Dadurch mussten alle Fahrspuren gesperrt werden.

Die beiden LKW-Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Die Insassen eines beteiligten PKW wurden vorsorglich mit einem Schock ins Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr stellte an der Einsatzstelle den Brandschutz sicher und streute den Randstreifen mit Ölbindemitteln ab. Eine Spezialfirma wurde zur Reinigung der Fahrbahn angefordert.

Die Feuerwehr Oberhausen war mit insgesamt 25 Einsatzkräften vor Ort. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen