Das Team vom Haus am Turm freut sich riesig über die Wiedereröffnung und auf die Gäste (Foto: Soenke Willms-Heyng)

Essen. Die Inzidenzwerte in Essen fallen rapide, derzeit liegt der Wert bei etwa 35, und die evangelische Begegnungsstätte Haus am Turm der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Borbeck-Vogelheim öffnet ihre Pforten für Übernachtungs-, Bildungs- und Veranstaltungsgäste, für Klassenfahrten, Hochzeiten, Betriebsfeiern und Konfigruppen. Am 1. Juni 2021 geht es los.

Dazu Conny Günther, die Leiterin der Einrichtung: „Ich bin wirklich froh, dass die Maßnahmen jetzt greifen und wir uns wieder unseren Gästen widmen können. Dabei bleiben wir vorsichtig. Unser Haus ist offen für Geimpfte, Getestete und Genesene, also für fast alle. Wir halten selbstverständlich die bekannten Hygieneregeln ein, tragen Schutzmasken, halten Abstand und bieten Desinfektionsmittel für die Hände an. Die Anzahl der Gäste in den Gemeinschafts- und Speiseräumen ist begrenzt, so dass sich niemand Sorgen um seine Gesundheit machen muss.“

Auch die Mitarbeiter und Auszubildenden sind froh, wieder geregelt zur Arbeit gehen zu können und das Haus am Turm wieder für die Gäste hochzufahren. Der Lockdown hat viele von Ihnen zermürbt. Jetzt gilt es, zu alter Stärke zurückzufinden und wieder die gewohnten Leistungen zu zeigen. “Wir sind zuversichtlich, dass wir, wenn auch mit einigen Schrammen, heil aus der Krise kommen können“, heißt es abschließend in der Pressemeldung.

Beitrag drucken
Anzeigen