Helge Kipping, Vorstandsmitglied der Sparkasse Duisburg und Ulrich Klein, Vorsitzender beim TuS Lintfort freuen sich über die Verlängerung der Zusammenarbeit bis 2023 (Foto: privat)
Anzeige

Kamp-Lintfort/Duisburg. Die Sparkasse Duisburg und der Handball Zweitligist haben den Sponsoren-Vertrag bis 2023 verlängert. „Zum Ende der nächsten Laufzeit blicken wir dann auf 20 gemeinsame Jahre zurück. Das ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich und für uns ein Signal, die erfolgreiche Arbeit fortzuführen“, freut sich Ulrich Klein, Vorsitzender beim TuS Lintfort über das weitere Engagement des Trikotsponsors. In der gerade zu Ende gegangenen Spielzeit belegte die Mannschaft einen sehr guten vierten Platz und konnte sich erstmals in der 2. Bundesliga in der Spitzengruppe etablieren.

Seit 2003 unterstützt die Sparkasse Duisburg die Handballerinnen und ist Blickfang auf den Trikots der Spielerinnen. „Der TuS Lintfort ist ein wichtiges Aushängeschild für den Sport in Kamp-Lintfort, positiver Imagefaktor für die Stadt und wir sind mit der bisherigen Zusammenarbeit sehr zufrieden. Deshalb war es schnell klar, dass wie das fortführen wollen“, erklärt Helge Kipping, Vorstandsmitglied bei der Sparkasse Duisburg. „Die Sparkasse unterstützt sportliche, kulturelle und soziale Projekte oder ehrenamtliche Arbeit. Beim TuS Lintfort gibt es bei allem sportlichen Erfolg auch ein großes ehrenamtliches Engagement, sonst wäre die Bundesliga gar nicht machbar“, legt Kipping Gründe für die lange Unterstützung dar.

Für die nächsten Jahre ist damit das Fundament für einen weiteren sportlichen Erfolg und eine gesunde finanzielle Basis gelegt, mit der die Handballerinnen in ihre vierte Zweitligasaison seit dem Aufstieg 2018 gehen können.

Beitrag drucken
Anzeigen