Bei einem Auffahrunfall wurde ein VW Tiguan stark beschädigt (Foto: Polizei)

Monheim am Rhein. Ein Auffahrunfall im Kreuzungsbereich Berghausener Straße / Baumberger Straße in Monheim am Rhein forderte am Montagnachmittag (31. Mai 2021) einen Sachschaden in Höhe von circa 28.000 Euro. Glücklicherweise wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt.

Gegen 16:30 Uhr befuhr ein 56-jähriger Düsseldorfer mit seinem VW Tiguan die Berghauser Straße in Richtung Monheim. In Höhe des Kreuzungsbereiches zur Baumberger Straße sowie der Wiener-Neustädter-Straße missachtete der Düsseldorfer den an einer Rotlicht zeigenden Ampel vor ihm verkehrsbedingt wartenden Lkw der Marke Scania.

Der Düsseldorfer fuhr mit seinem Tiguan auf den Lkw auf, wobei der Tiguan einen Totalschaden erlitt. Der 56-jährige Fahrer wurde bei dem Auffahrunfall glücklicherweise nicht verletzt. Der Schaden an dem Tiguan wird auf circa 25.000 Euro geschätzt, der Schaden an dem Lkw wird mit circa 3.000 Euro beziffert.

Der VW Tiguan wurde auf eigenen Wunsch abgeschleppt, die Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme kurzfristig einspurig gesperrt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen