Paravent (Foto: © Ruth Zadow)
Anzeige

Mönchengladbach. Ruth Zadow eröffnete am 04.06. ihre Ausstellung „Paravent“ im städtischen Ausstellungsraum EA 71 mit neuen räumlichen Illustrationen

„Warum Amseln überhaupt kein Problem damit haben, sich auf Gräbern zu verlustieren, ein seebäriger Kapitän partout nicht heiraten mag und Tauben so gerne auf Kraftfahrzeuge kacken? Dies sind, unter anderen, die schwergewichtigen Fragen, denen sich die Illustratorin Ruth Zadow in ihrer Ausstellung widmet. Sie zeigt seltsam anmutende, aber dennoch nachvollziehbare Antworten auf und wagt einen Blick hinter die Kulissen auf die dunkle Seite von Mutter Natur“, schreibt Markim Pause.

Wortgewandte Unterstützung erhält Ruth Zadow dabei vom Bühnenpoeten Markim Pause, sofern es die Umstände zulassen, auch in Form einer Lesung am 12.06. Bei Interesse an der Lesung bitte eine Mail an post@ruthz.de.

Die Ausstellung ist bis zum 20.06.2021 immer samstags und sonntags von 12 bis 16 Uhr im Projektraum EA 71 zu besichtigen. Die Ausstellung selbst kann nur zu einem vorher vereinbarten Termin besucht werden. Um einen Termin zu vereinbaren, schreiben Sie bitte eine E-Mail an post@ruthz.de. Es dürfen jeweils nur zwei Personen gleichzeitig mit Mund-Nasen-Bedeckung im Ausstellungsraum sein.

Beitrag drucken
Anzeigen