Das VHS-Team freut sich auf den Start der Präsenztermine am 11. Juni (Foto: VHS-Krefeld)

Krefeld/Neukirchen-Vluyn. Präsenzkurse in allen Bereichen und Angebote unter freiem Himmel

Ein halbes Jahr war die VHS Krefeld und Neukirchen-Vluyn pandemiebedingt geschlossen. Eine lange Zeit ohne Begegnung, die doch nach wie vor das Herzstück der Volkshochschule bildet. Am 11. Juni geht es nun endlich weiter. „Wir freuen uns sehr, dass unser Haus bald wieder mit Leben gefüllt sein wird. Die lange Zeit des Distanzlernens war für das Team der VHS, aber auch für unsere Teilnehmer sehr herausfordernd“ so VHS-Leiterin Dr. Inge Röhnelt. In ihrem umfangreichen Sommerprogramm bietet die VHS zahlreiche Präsenzkurse in allen Bereichen an. Vor dem Hintergrund des Infektionsschutzes ist ein Nachweis (vollständig geimpft, genesen oder ein höchstens 48 Stunden alter Negativtest) zur Teilnahme an den Kursen erforderlich. Ein Selbsttest reicht nicht aus. Unter www.krefeld-testet.de sind diverse Testzentren in der Stadt zu finden. Alle weiteren Hygieneregeln, wie das Tragen einer Maske und das Einhalten des Mindestabstands haben weiterhin Bestand.

Es soll zudem eine Vielzahl an Führungen und Veranstaltungen an der frischen Luft geben. Mit dem „Stadtspaziergang durch Krefeld“, einer „Führung auf den Spuren von Joseph Beuys durch Düsseldorf“, einer Fahrradexkursion durch das Hülser Bruch und vielen weiteren Veranstaltungen bietet die VHS diverse Outdoor-Kurse, für die keine Test- oder Nachweispflicht erforderlich ist. Zu den weiteren Highlights des Sommerprogramms gehören der Vortrag „Die Stadt Krefeld sucht WahlvorsteherInnen“, Intensiv- und Schnupperkurse in diversen Fremdprachen sowie eine berufsbegleitende Ausbildung zum Mediator. Mit dem Konzept „VHS vor Ort“ bietet die Volkshochschule nun erstmals auch Kurse im Bockumer Rathaus an. In dem alten, aufwändig restaurierten Ratssaal am Bockumer Platz lernen die Teilnehmenden in ganz besonderer Atmosphäre. Aktuell findet dort ein Gedächtnis- und Konzentrationstraining für Senioren statt. Weitere Kurse sind in Planung.

Informationen und Details zu den Kursen sind über die Website www.vhs.krefeld.de abrufbar. Um unnötige Warteschlangen zu vermeiden, sollte die Anmeldung möglichst direkt online, per Telefon unter 02151-36602664 oder per E-Mail unter vhs@krefeld.de erfolgen.

Beitrag drucken
Anzeigen