(Foto: privat)

Issum. Am 31.12.2020 wurden Frau Gisela Howahl und Frau Dorothee Rosendahl aus dem Dienst der Gemeinde Issum in den Ruhestand entlassen. Beide waren über 20 Jahre bei der Gemeinde Issum beschäftigt.

Frau Howahl wurde am 01.12.1998 für die Telefonzentrale eingestellt. Hier war sie, erst in Teilzeit, später in Vollzeit, die erste Anlaufstelle im Rathaus Issum. Als Servicestelle und Ansprechpartnerin für alle Besucherinnen und Besucher des Rathauses, die sie herzlich empfangen hat, war sie immer über alle Aufgaben im Hause informiert. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten in Frau Howahl eine verlässliche Anlaufstelle für alle Belange in Sachen Service.

Frau Rosendahl wurde am 01.04.1983 als Schreibkraft in Teilzeit eingestellt. Später übernahm sie, zunächst vertretungsweise, die Stelle der Vorzimmerdame. Ab 2001 hat sie diese Aufgabe ganz und auch in Vollzeit übernommen. Die Besucherinnen und Besucher des Rathauses wurden von ihr ebenso herzlich in Empfang genommen und sodann zum Bürgermeister begleitet. Eine Vielzahl von Aufgaben rund um das Bürgermeisterbüro wurden von ihr routiniert erledigt. In der gesamten Zeit im Vorzimmer konnte sie vier Bürgermeister bei Ihrer täglichen Arbeit unterstützen.

In einer kleinen Feierstunde, die wegen der Pandemie erst jetzt stattfinden konnte, bedankte sich Bürgermeister Clemens Brüx auch im Namen von Rat und Verwaltung der Gemeinde Issum für die geleistete Arbeit und Unterstützung der zu erledigenden Aufgaben. Für die Zukunft wünschte er alles Gute, Gesundheit und einen unbeschwerten Ruhestand mit vielen Aktivitäten und Reisen.

Diesen Glückwünschen schlossen sich die Fachbereichsleiter*innen sowie der Vertreter des Personalrates an.

Beitrag drucken
Anzeigen