Im Vorjahr war die Kita „Glückspilze“ mit einem Naturprojekt unter den Preisträgern (Foto: Stadt Elsdorf)
Anzeige

Elsdorf. Institutionen und Vereine können sich bis zum 10. August 2021 bewerben – Partner vergeben „westenergie Klimaschutzpreis“ in Höhe von insgesamt 2.500 Euro

Ehrenamtliches Engagement ist eine der wichtigsten Säulen für nachhaltigen Umweltschutz. Und eben dieses Engagement möchte die Stadt Elsdorf gemeinsam mit westenergie honorieren und fördern.

Ob insektenfreundliche Bepflanzung des Kita-Gartens, Nachhaltigkeits-Projektwochen für die Kleinsten oder Insektenhotels im Freibad – vielfältige Ideen und Maßnahmen wurden im Rahmen des westenergie Klimaschutzpreises seit 2019 in Elsdorf ausgezeichnet. Diesen lobt westenergie (vormals „innogy“) auch 2021 wieder gemeinsam mit der Stadtverwaltung aus. Bürger, Vereine, Institutionen und Firmen können sich bis zum 10. August 2021 mit ihren Ideen und Projekten rund um Klima- und Umweltschutz bewerben. Die drei besten Projekte werden mit insgesamt  2.500 Euro belohnt.

„In den letzten beiden Jahren haben wir tolle Einsendungen bekommen und konnten die Preisträger bei der Umsetzung ihrer Projekte unterstützen. Auch in diesem Jahr freue ich mich auf viele tolle Ideen um Elsdorf ein Stück nachhaltiger zu machen“, so Bürgermeister Andreas Heller.

Manfred Hausmann, Kommunalbetreuer der westenergie, ergänzt: „Die Elsdorferinnen und Elsdorfer sind sehr engagiert. Das konnten wir anhand der Bewerbungen in den vergangenen Jahren sehen. Wir sind schon gespannt, welche Projekte in diesem Jahr eingereicht werden. Dabei gibt es keinen vorgeschriebenen Schwerpunkt – alle Projekte zum Umwelt- und Klimaschutz sind herzlich willkommen! “

Der westenergie Klimaschutzpreis wird in diesem Jahr zum dritten Mal in Elsdorf ausgerufen. Es reicht eine formlose Bewerbung, gerne mit Fotos. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Projekt in Planung, in der Umsetzung oder bereits abgeschlossen ist.

Bewerbungen können bis zum 10. August 2021 direkt an Stadt Elsdorf, Frau Nief, Gladbacher Straße 111, 50189 Elsdorf (02274 709 321 oder kultur@elsdorf.de) gesendet werden.

Seit 1995 macht der „westenergie-Klimaschutzpreis“ regelmäßig zahlreiche gute Ideen und vorbildliche Aktionen aus dem lokalen und regionalen Umfeld für die Öffentlichkeit sichtbar. Er regt damit auch zum Nachahmen an und macht Mut, selbst aktiv zu werden. Insgesamt wurden bereits mehr als 6.000 Projekte ausgezeichnet.

Der Preis wird in den Städten und Gemeinden jährlich ausgelobt und ist je nach Größe der Kommune mit bis zu 5.000 Euro dotiert. Welche Projekte gefördert werden, entscheidet eine Jury mit Vertretern aus der Kommune und von westenergie.

Voraussetzung ist, dass das Projekt dem Allgemeinwohl dient. Und das Besondere: Keiner der Bewerber geht leer aus. Wenn ein Projekt nicht einen der ersten drei Plätze erreichen, werden die Teilnehmer mit einem Sachpreis belohnt. Eine Bewerbung lohnt sich also in jedem Fall.

Beitrag drucken
Anzeigen