Symbolfoto
Anzeige

Dorsten/Gladbeck. Gemeinsame Pressemeldung der StA Essen und des Polizeipräsidiums Recklinghausen

Am Dienstagnachmittag, gegen 14:00 Uhr, wurde ein 49-jähriger Dorstener bei Streitigkeiten im Stadtteil Lembeck schwer verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen war es im Vorfeld zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 24-jährigen Gladbecker, einem 27-jährigen Dorstener und dem 49-Jährigen gekommen. Im weiteren Verlauf wurde der 49-Jährige von dem 27-Jährigen durch ein Messer verletzt.

Zu den Hintergründen und dem genauen Ablauf der Tat können noch keine Angaben gemacht werden. Der 49-Jährige wurde in ein Krankenhaus transportiert. Zeitweise konnte Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden. Der 27-Jährige wurde vor Ort vorläufig festgenommen. Er wird heute dem Haftrichter vorgeführt.

Für die weiteren Ermittlungen wurde eine Mordkommission eingerichtet: Für die Staatsanwaltschaft Essen: Erl, Staatsanwältin und für das PP Recklinghausen: Klaver, Kriminalhauptkommissar (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen