„Die Geräte mit ihren innovativen Möglichkeiten werden alles ablösen, was bisher der Informationsvermittlung im Klassenraum gedient hat“, sagt Goran Vogt, Leiter des Helios Bildungszentrums Wuppertal (Foto: Helios/Michael Mutzberg)

Wuppertal. Mit digitalen Tafeln den Unterricht fördern

Das Helios Bildungszentrum am Campus Barmen erhält 14 digitale Tafeln für den zukünftig immer digitaler werdenden Unterricht. In der Ausbildung im Pflegebereich, in der MTA-Schule und in der Fort- und Weiterbildung für alle Mitarbeiter:innen des Hauses wird die Technik genutzt, die aus dem Digitalpakt des Landes NRW gefördert wurde.

„Grüne Tafeln, Beamer, Whiteboards, Leinwände und die ganze Zettelwirtschaft – all das kommt weg“, freut sich Goran Vogt, Leiter des Helios Bildungszentrums Wuppertal. „Wir sind jetzt in allen Räumen auf dem neusten Stand der Technik. Unsere Schüler:innen bekommen ja schon seit Jahren Laptops von uns für ihre Ausbildung gestellt und wir haben schon lange unser Online-Portal „Helios Lernbar“. Dieses hat uns in der Pandemie sehr geholfen. Wir haben festgestellt, dass digitaler Unterricht sehr gut funktioniert. Damit das Soziale dabei aber nicht zu kurz kommt, werden wir in Zukunft wochenweise wechseln: Home-Office und Schulpräsenz werden sich abwechseln. Mit den neuen digitalen Tafeln wird die Online-Konferenz noch viele besser funktionieren.“

Wie arbeiten die Dozenten?

In zwei Räumen gibt es eine volldigitale Ausstattung wie in einem Fernsehstudio. Das heißt, vier Kameras hängen an Traversen unter der Decke und folgen den Bewegungen der Referent:in per Gesichtserkennung. Er oder sie kann die Kameras durch Gesten steuern, zum Beispiel, um etwas heranzuzoomen. Die Teilnehmer:innen des Seminares, die im Homeoffice zugeschaltet sind und an ihren Notebooks oder Dienstlaptops online folgen, können über eine App ihre eigenen Präsentationen auf die digitale Tafel spielen. So werden Online-Präsentationen für alle sichtbar und medial erlebbar. Die Lehrer:in kann mit den Fingern auf der Tafel schreiben, so dass ein unmittelbares Entwickeln von Inhalten möglich wird.

Die Technik hilft dem ganzen Klinikum

In Zukunft werden Online-Veranstaltungen auf einem ganz neuen Niveau stattfinden. Interdisziplinäre Konferenzen oder auch öffentliche Vorträge können hier nachmittags durchgeführt werden. Durch ein eigenes W-LAN-Netz werden störungsfreie Übertragungen aus dem Bildungszentrum ermöglicht.

Beitrag drucken
Anzeigen