Rudy Ndualu (Foto: MSV)

Duisburg. Die Zebras haben Rudolf Ndualu verpflichtet. Der 21-jährige Flügelspieler kommt ablösefrei vom Regionalligisten Tennis Borussia Berlin zu den Meiderichern. Beim MSV wird „Rudy“ Ndualu mit der Rückennummer 22 auflaufen und erhält einen Kontrakt über zwei Jahre plus Option.

Stimmen zur Verpflichtung

Sportdirektor Ivo Grlic: „Mit Rudy haben wir einen jungen Spieler mit viel Entwicklungspotenzial für uns gewinnen können. Ein trotz seines Alters schon physisch starker Junge mit hoher Geschwindigkeit!“

Chef-Trainer Pavel Dotchev: „Rudy ist ein hungriger, hochtalentierter Junge, der auf dem Platz körperlich sehr präsent ist. Er kann auf der Außenbahn eine Geheimwaffe werden!“

Rudolf Ndualu: „Für mich geht ein Traum in Erfüllung, ohne Zweifel. Jeder junge Spieler, der hier in Wedau schon einmal mit der Landesauswahl unterwegs war, möchte in einer solchen Arena mit Wow-Effekt vor Zuschauern spielen und den Fans mit seiner Leistung auf dem Rasen etwas zurückgeben.“

Ndualu stand in allen zehn Partien der aufgrund der Corona-Pandemie verkürzten Spielzeit 2020/21 in der Regionalliga Nordost auf dem Feld und trug vier Treffer sowie zwei Torvorlagen zum Abschneiden von TeBe Berlin bei.

Das ist Rudolf Ndualu

Geburtsort: Brandenburg an der Havel
Geburtsdatum: 22.07.1999
Größe: 1,80 m
Gewicht: 80 kg
Bisherige Vereine: Brandenburger SC Süd, FC Energie Cottbus, Tennis Borussia Berlin, Arminia Bielefeld, Viktoria Berlin

Beitrag drucken
Anzeigen