(Foto: Feuerwehr)

Ratingen. Am frühen Donnerstagmorgen meldete ein Spaziergänger eine Rauchentwicklung im Wald Höhe Mülheimer Straße/Zum Schwarzebruch.

Umgehend kontrollierten Kräfte der Feuerwehr Ratingen mit geländegängigen Fahrzeugen den Wald westlich und östlich der Mülheimer Straße. Zusätzlich überflog ein Polizeihubschrauber mehrfach das Gebiet und kontrollierte optisch und mit einer Wärmebildkamera den Bereich auf eine Rauchentwicklung. Nachdem keine Rauchentwicklung festgestellt wurde, wurde der Einsatz beendet.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr, der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus sowie die Polizei. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen