Marion Burbach-Unzen (r.) engagiert sich seit vier Jahren ehrenamtlich am Malteser Hospizzentrum St. Raphael. Mit Patientin Elke Kunze (l.), die sie vor einiger Zeit begleitet hat, verbindet sie viele liebevolle Erinnerungen (Foto: Malteser Wohnen & Pflegen gemeinnützige GmbH)

Duisburg. Das Malteser Hospizzentrum St. Raphael lädt Interessierte am 16. Juni um 18 Uhr zum Informationsabend über eine ehrenamtliche Mitarbeit ein.

Marion Burbach-Unzen ist eine von über 100 Ehrenamtlichen, die unter dem Dach des Malteser Hospizzentrums St. Raphael Menschen am Ende ihres Lebens begleiten. „Mein Ehrenamt ist eine große Bereicherung für mich. Es ist ein gutes Gefühl, einem Menschen in dieser besonderen Lebensphase Zeit zu schenken, denn sie ist begrenzt und kostbar. Einfach da sein, begleiten, achtsam sein – das macht mir Freude“, beschreibt die 50-jährige Duisburgerin ihre Motivation für diese besondere Aufgabe.

Ihren Weg zum Malteser Hospizzentrum St. Raphael fand Burbach-Unzen über ihre Schwiegermutter, die einst Patientin im stationären Hospiz war. Damals sah sie, dass viele Ehrenamtliche die Patienten und ihre Angehörigen unterstützen. Auf einem Informationsabend konnten ihre Fragen geklärt werden, es folgte ein Vorbereitungskurs. Seit 2017 ist sie vor allem im Ambulanten Palliativ- und Hospizdienst für Erwachsene tätig. Auch Patientin Elke Kunze hat sie anfangs regelmäßig zu Hause besucht. Als es Zeit wurde, in das stationäre Hospiz umzuziehen, hat die engagierte Ehrenamtliche Kunze auch dorthin begleitet und blieb bis zur ihrem Tod an ihrer Seite.

Ein Hauptanliegen der Hospizbewegung ist es, Menschen und ihre Angehörigen in der Häuslichkeit zu unterstützen. Zusätzlich sind Ehrenamtliche am Malteser Hospizzentrum St. Raphael auch im Kinder- und Jugendhospizdienst eine große Hilfe für Familien mit lebensbegrenzt erkrankten Kindern. Ohne Ehrenamt wäre diese Unterstützung in dem notwendigen Umfang nicht möglich.

Marion Burbach-Unzen konnte mit Elke Kunze noch eine Menge unternehmen: Sie erledigten gemeinsam Einkäufe, gingen spazieren und bei einer Tasse Kaffee ergaben sich viele gute Gespräche. „Ich bin dankbar für die gemeinsamen Momente, an die ich mich immer wieder gerne zurückerinnere“, sagt Burbach-Unzen.

Der nächste Informationsabend für Menschen, die an einer ehrenamtlichen Mitarbeit am Malteser Hospizzentrum St. Raphael interessiert sind, findet Mittwoch, dem 16. Juni um 18 Uhr im Malteser Hospizzentrum St. Raphael in Huckingen (Remberger Straße 36) statt. Unter coronakonformen Bedingungen stellen Mitarbeitende des Hospizzentrums die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten für Ehrenamtliche vor und beantworten Fragen.

Es wird um Anmeldung bei Sabine Beier gebeten (Telefon: 0203/755-2016 oder E-Mail: sabine.beier@malteser.org).

Beitrag drucken
Anzeigen