Frau Dr. med. Margarita Achnoula (Departmentleitung Senologie) (links) und Frau Dörthe Scharnhorst (Derpartmentleitung Geburtshilfe) (rechts) (Foto: privat)

Dinslaken. Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe – Kompetente und spezialisierte Versorgung rund um Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Brustgesundheit

Seit dem 1. Mai unterstützen Frau Dr. Margarita Achnoula und Frau Dörthe Scharnhorst, als neue Derpartmentleitungen für die Schwerpunkte Senologie und Geburtshilfe, die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe von Chefarzt Herrn Dr. Georgios Stamatelos.

„Die bisherige Erfahrung zeigt, dass die individuelle Betreuung der Patienten durch diese Spezialisierungen noch besser gelingt und für alle Beteiligten einen Mehrwert bietet“, so der Chefarzt der Klinik.

Frau Scharnhorst, als neue Departmentleitung Geburtshilfe, ist bereits seit mehr als zehn Jahren am St. Vinzenz-Hospital tätig. Frau Dr. Achnoula, als Departmentleitung Senologie, hat zum 01.05.2021 die Nachfolge von Prof. Mosny angetreten und hat bereits langjährige Leitungserfahrungen im gesamten Bereich der Brustgesundheit.

Über Frau Dr. Achnoula:

Dr. med. Margarita Achnoula ist Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe und verfügt über diverse senologische Zusatzqualifikation und Zertifikate, fungiert zusätzlich als Fachauditorin der ÄKzert (Zertifizierungsstelle für Brustzentren in NRW) und ist im Umkreis bereits gut vernetzt.

Als Leiterin des Brustzentrums möchte Frau Dr. Achnoula zusammen mit ihren beiden speziell ausgebildeten Breast Care Nurses die optimalste Behandlungsqualität für ihre Patientinnen sicherstellen. Dabei stehen bei ihr die interdisziplinäre Zusammenarbeit aber vor allem individuelle Therapiekonzepte im Fokus. Maßgeschneiderte individuelle Therapiekonzepte werden erarbeitet und mit der Patientin abgestimmt.

„Da Brustkrebs auch heute noch mit einer Häufigkeit von ca. 70.000 Fällen im Jahr die häufigste Krebserkrankung der Frau ist, ist es für mich eine Herzensangelegenheit den betroffenen Frauen eine umfassende Aufklärung über alle therapeutischen Möglichkeiten zu geben und gemeinsam das Therapiekonzept zu entwickeln, welches am besten für sie passt. Es sind nicht immer allein die guten Diagnostik-Möglichkeiten und Leitlinien die eine gute Behandlung ausmachen – für uns steht die Patientin als Ganzes im Mittelpunkt“, so Frau Dr. Achnoula.

Über Frau Scharnhorst:

Frau Dörthe Scharnhorst ist Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und verfügt über die Zusatzbezeichnung „Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin“ und kann so unter anderem auch Risikoschwangerschaft und –geburten allumfänglich medizinisch betreuen und belgeiten.

Das St. Vinzenz-Hospital ist seit Jahren Zertifiziertes Perinatalzentrum Level II und versorgt Schwangere mit erwarteter Frühgeburt ab der 29. Schwangerschaftswoche oder einem geschätzten Geburtsgewicht des Kindes ab 1250g. Gemeinsam mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin stellen wir ein hohes Niveau der Versorgung von Schwangeren und Neugeborenen sicher.

Als Leiterin der Geburtshilfe will Frau Scharnhorst zusammen mit ihrem kompetenten Hebammenteam weiterhin als verlässlicher Partner für werdende Eltern da sein, „denn familienorientierte Geburtshilfe ist mehr als nackte Zahlen. Wir versuchen vollumfänglich vor, während und nach der Geburt auf die Bedürfnisse der Eltern und vor allem der werdenden Mutter einzugehen, sie zu unterstützen und wenn nötig medizinisch zu helfen/zu betreuen – insbesondere ist in der aktuellen Zeit immer unser Ziel gewesen, die werdenden Eltern mit den pandemiebedingt notwendigen Hygienemaßnahmen sicher in die neue Situation als Familie zu begleiten.

Dem Chefarzt und den Kolleg:innen ist eins besonders wichtig:

Neben der intensiven Zusammenarbeit im Team und der beteiligten Berufsgruppen, ist eine enge Kooperation und interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen anderen Fachabteilungen des Hauses, aber auch den Niedergelassenen unerlässlich: „Deshalb bin ich stolz darauf, dass wir mit den beiden erfahrenen, bewährten Kolleginnen und unserem Team im gesamten gynäkologischen, senologischen und geburtshilflichen Bereich spezialisierte Ansprechpartner für Patientinnen und Kollegen zur Verfügung stellen können“, so Chefarzt Herr Dr. Stamatelos abschließend.

Beitrag drucken
Anzeigen