(Foto: Roland Gorecki, Dortmund-Agentur)

Dortmund. In kaum zwei Wochen ist vor den Toren der Reinoldikirche eine grün-bunte Mini-Oase entstanden – eine Gartenwelt auf Zeit. Bis Anfang September können City-Besucher*innen ab sofort durch verschiedene Themengärten flanieren und sich Inspiration holen für den eigenen Garten oder ihren Balkon. „Gartenparadies Reinoldikirchplatz“ heißt das Projekt, das auch Erinnerungen weckt an den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund im Juni 2019, als vor der Reinoldikirche das „Stadtparadies“ zum Verweilen einlud.

Oberbürgermeister Thomas Westphal hat die neue Pop-Up-Gartenwelt am heutigen Freitag, 11. Juni 2021 eröffnet. Er betonte in seinem Grußwort, wie wichtig ein Mehr an Grün für die City ist, weil es dafür sorgt, dass Menschen sich wohlfühlen und gerne in die City kommen. Das „Gartenparadies Reinoldikirchplatz“ ist der Auftakt für noch mehr Pop-Up-Grün für das Herz der Stadt.

Mit dabei waren auch die 14 Auszubildenden des Grünflächenamtes, die das Projekt gemeinsam mit ihrem Ausbildungsleiter Sebastian Porzybot konzipiert und aufgebaut haben.

An der Einweihung nahmen auch Heike Proske, Superintendentin im Evangelischen Kirchenkreis Dortmund, und Michael Küstermann, Pfarrer an der Stadtkirche St. Reinoldi, teil. Bezirksbürgermeister Friedrich Fuß und sein Stellvertreter Ralf Stoltze freuten sich über den neuen Garten ebenso wie Tobias Heitmann vom Cityring Dortmund und die beiden Dezernenten Ludger Wilde und Arnulf Rybicki.

Beitrag drucken
Anzeigen