(Foto: © Stadt Gronau)

Gronau (Westf.). Am Freitag, 11. Juni, wurde der Heimatpreis 2020 überreicht. Die Ehrenamtlichen des Tierschutzvereins Gronau und Umgebung e.V. sowie der Lebenshilfe Gronau e.V. mit den Unterstützerinnen und Unterstützern des Wandervogels nahmen den Preis im Gronauer Rathaus entgegen.

Ende 2020 hat der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt nach Vorberatung im Aufsichtsrat des Kulturbüros den einstimmigen Beschluss gefasst, den mit jeweils 2.500 Euro dotierten Heimatpreis 2020 zu verleihen. Mit dem Preis wurden am Freitag der Tierschutzverein Gronau und Umgebung e.V. und die Lebenshilfe Gronau e.V. geehrt.

Unter dem Leitmotiv „Weil Leben Respekt verdient“ setzt sich der Tierschutzverein bereits seit 2002 für das Wohl der Tiere der Stadt Gronau ein. Die Vereinsmitglieder helfen, retten und klären auf. Dabei werden hilfsbedürftige Tiere versorgt und in ein neues Zuhause vermittelt. Des Weiteren hilft der Verein Menschen mit ihren Tieren in schwierigen Lebenssituationen, um gemeinsame Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Auch gegen Tierquälerei setzt sich der Tierschutzverein mit Nachdruck ein. Dabei erfolgen die Leistungen alle ehrenamtlich und die Arbeit wird ausschließlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.

Mit dem Leitgedanken „Es ist normal, verschieden zu sein“, ist die Lebenshilfe als Berater und Anwalt für Menschen mit besonderen Bedürfnissen seit über 50 Jahren in Gronau aktiv. Die Aktiven des Vereins setzen sich vor allem für Menschen mit geistiger Behinderung und deren Angehörigen ein. Dies geschieht auf unterschiedlichsten Ebenen. Zum Beispiel als Mitglied im Behindertenbeirat der Stadt oder als Veranstalter von Seminaren und Ferienfreizeiten. Das führt zu einer Verbesserung der Lebensqualität und Anerkennung geistig behinderter Menschen. Das persönliche Engagement wird finanziell unterstützt durch den „Wandervogel“. Dies ist eine Spendensammlung der Schützenvereine, welche die Projekte der Lebenshilfe seit Anfang der 70er Jahre unterstützt.

„Ich möchte mich im Namen des Rates und der Verwaltung ganz herzlich für die wichtige und wertvolle Arbeit der Vereine für unsere Stadt bedanken. Sie leisten mit ihrem Engagement Großartiges hier in unserer Heimat. Der Einsatz der Ehrenamtlichen ist beispielhaft und Ausdruck von Zusammenhalt, Verwurzelung in unserer Region und von Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen aber auch der Tiere.“ spricht Bürgermeister Rainer Doetkotte seinen Dank aus.

Beitrag drucken
Anzeigen