(Foto: Feuerwehr Oberhausen)

Oberhausen. Am Montagnachmittag gegen 17:00 Uhr, rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberhausen zu einem Küchenbrand auf der Hermann-Albertz-Str. aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang dichter Rauch aus der Erdgeschosswohnung, zu dem Zeitpunkt hatten die Bewohner das Wohnhaus schon verlassen.

Der Mieter der Wohnung hatte bereits geistesgegenwärtig den Strom ausgeschaltet und die weiteren Mieter vor der Gefahr gewarnt. Ein Trupp konnte im Innenangriff das Feuer in der Küche sehr schnell unter Kontrolle bringen. Da die Wohnung nicht mehr bewohnbar war, wurde der Mieter in einer anderen Wohnung untergebracht. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Die Wohnung wurde von der Polizei versiegelt und die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen. Die Feuerwehr Oberhausen war mit insgesamt 24 Kräften ca. 50 min vor Ort im Einsatz. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen