Am Sonntagmittag (13. Juni 2021) stieß ein 61-jähriger Motorradfahrer auf der Straße "Hefel" mit einem ihm entgegenkommenden Fußgänger zusammen. Der Motorradfahrer stürzte in eine Böschung und wurde schwer verletzt. Auch der Fußgänger wurde verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das Motorrad erlitt einen Totalschaden (Foto: Polizei)
Anzeige

Velbert/Bochum/Mülheim an der Ruhr/Hattingen. Am Sonntag gab es drei schwere Unfälle, an denen Motorradfahrer beteiligt waren.

53-jährige Motorradfahrerin schwer verletzt

Bei einem Alleinunfall am Sonntagvormittag (13. Juni 2021) verletzte sich eine 53-jährige Motorradfahrerin auf der Nierenhofer Straße in Velbert so schwer, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Auch das Motorrad wurde durch den Sturz erheblich beschädigt.

Gegen 11:10 Uhr befuhr eine 53-jährige Velberterin mit ihrem Motorrad der Marke Suzuki Gladius die Nierenhofer Straße in Richtung Langenberger Straße in Velbert-Nierenhof. In einer Linkskurve hatte sie die Absicht, ein vorausfahrendes Fahrzeug – trotz eines ausgeschilderten Überholverbotes und einer auf der Fahrbahn markierten Fahrstreifenbegrenzung – zu überholen. Vermutlich aufgrund einer Bodenwelle verlor die Motorradfahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit einem Zaun, welcher an den Gehweg auf der gegenüberliegenden Fahrbahn angrenzte.

Die 53-Jährige verletzte sich bei dem Sturz so schwer, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Suzuki wurde durch den Unfall so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der Schaden wird auf circa 5.000 Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Nierenhofer Straße vollständig gesperrt werden.

Nach Zusammenstoß mit Fußgänger – Motorradfahrer schwer verletzt

Am Sonntagmittag (13. Juni 2021) stieß ein 61-jähriger Motorradfahrer auf der Straße “Hefel” mit einem ihm entgegenkommenden Fußgänger zusammen. Der Motorradfahrer stürzte in eine Böschung und wurde schwer verletzt. Auch der Fußgänger wurde verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das Motorrad erlitt einen Totalschaden.

Gegen 12:00 Uhr befuhr am Sonntagmittag ein 61-jähriger Bochumer mit seiner Honda CBF die Straße “Hefel” aus Richtung “Hespertal” kommend in Fahrtrichtung “Rodbergerstraße”. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen stieß er in einer Rechtskurve mit einem ihm auf der Fahrbahn entgegenkommenden Fußgänger zusammen. Durch den Zusammenstoß verlor der 61-Jährige die Kontrolle über seine Honda, stieß gegen eine Leitplanke und stürzte schwer verletzt in eine Böschung.

Ein zufällig vorbeifahrender Zeuge wurde auf das Unfallgeschehen aufmerksam, als er den zu diesem Zeitpunkt augenscheinlich verwirrten 59-jährigen Mülheimer am Fahrbahnrand sitzend antraf. Der Zeuge informierte die Rettungsleitstelle und kümmerte sich um die Unfallbeteiligten.

Der 61-jährige Motorradfahrer wurde durch den Sturz so schwer verletzt, dass er in eine Spezialklinik gebracht werden musste. Der 59-jährige Fußgänger wurde nach einer ambulanten Erstversorgung zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Das Motorrad wurde so erheblich beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der Schaden wird auf circa 5.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallgeschehen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Velbert, Telefon 02051 / 946 6110, in Verbindung zu setzen.

“Müllermilchkurve”: Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Am Sonntagnachmittag (13. Juni 2021) ist bei einem Alleinunfall mit dem Motorrad auf der Kuhlendahler Straße in Velbert ein 52 Jahre alter Mann aus Hattingen schwer verletzt worden.

Nach dem aktuellen Stand der Unfallermittlungen war der Hattinger gegen 16:30 Uhr mit seinem BMW-Motorrad im Bereich der Serpentinen der Kuhlendahler Straße in Richtung Langenberg unterwegs gewesen, als er in der so genannten “Müllermilchkurve” ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über seine Maschine verlor und zu Boden stürzte. Dabei wurde der 52-Jährige schwer verletzt.

Zufällig an der Unfallstelle vorbeifahrende Zeugen leisteten Erste Hilfe und verständigten Rettungskräfte, welche den Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus brachten, wo er zur stationären Behandlung aufgenommen wurde. Das Motorrad musste abgeschleppt werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen