(Foto: Martin Menke)

Mülheim an der Ruhr. Der Trägerverein Haus der Vereine öffnet nach mehrmonatiger Pause am 19. und 20. Juni zwischen 11 und 17 Uhr wieder sein Baudenkmal mit der musealen Dauerausstellung für alle Technikfans.

Die Old- und Youngtimerfreunde bereichern traditionell am 3. Juni-Wochenende die Dauerausstellung um weitere attraktive Pkw, Traktoren, Nutzfahrzeuge, Zweiräder und (Eisenbahn-)Modelle. Auch die erweiterte Feldbahn ist in Betrieb und lädt ggf. zu Mitfahrten ein. Erstmals wird auch der durch eine Spendenaktion erworbene Wissoll-Opel wieder öffentlich gezeigt, der in den nächsten Jahren auch technisch aufgearbeitet werden soll. Weitere Mitmachaktionen oder Seminare können in diesem Jahr leider nicht angeboten werden. Der Parkplatz an der Alten Dreherei (Zur Alten Dreherei 13) steht nur Besucher mit Oldtimern zur Verfügung. Andere Besucher sollten mit dem ÖPNV oder dem Rad kommen bzw. an der Stadthalle parken und den Eingang am RS 1 nutzen. Spende statt Eintritt lautet in diesem Jahr das Motto, um den weiteren Betrieb des Baudenkmals (www.alte-dreherei.de) zu ermöglichen.

Es gelten natürlich für alle Besucher die gültigen Hygienebestimmungen und Abstandsregeln des Landes NRW. Daher ist während des Aufenthalts im Baudenkmal und ggf. auch auf dem Parkplatz bzw. im Museumscafé ein Mund-Nasenschutz zu tragen.

Beitrag drucken
Anzeigen