(Foto: privat)
Anzeige

Essen. Wegesicherung notwendig

In der Juni-Sitzung der Bezirksvertretung Essen-West beantragt die EBB-FDP Fraktion aus ihrer Sicht notwendige Instandsetzungsarbeiten am Sommerburgteich auf der Margarethenhöhe. FDP-Bezirksvertreter Martin Weber stören vor allem die gebrochenen Holzgeländer und der immens gestiegene Wasserstand des Teiches: „Bei Spaziergängen im Lührmannwald ist das an mehreren Stellen geborstene Holzgeländer vielen Bürgerinnen und Bürgern ein Dorn in Auge. Eine Verletzungsgefahr an den gesplitterten Enden ist ebenfalls nicht grundsätzlich auszuschließen. Aber auch der hohe Wasserstand lässt Fragen aufkommen. Die weitere Unterspülung der Uferböschung und die Überschwemmung der Plattformen müssen verhindert werden.“

Die EBB-FDP Fraktion begrüßt in diesem Zusammenhang das bürgerschaftliche Engagement, das zeitgleich zu dieser Thematik gestartet wurde. „Dies verdeutlicht das gemeinschaftliche Handeln auf der Höhe“, so Weber.

Beitrag drucken
Anzeigen