Der Waschbär auf dem Weg in die Freiheit (Foto: Jens Herkströter)

Hattingen. Tierisch wurde es zur Mittagszeit für die Hattinger Feuerwehr. Eine Anruferin aus Blankenstein hatte Geräusche in ihrem Kamin wahrgenommen und vermutete einen Wildvogel als Ursache.

Die Kräfte des Löschzuges Nord untersuchten den Kaminzug und entdeckten zwei Waschbären im Kamin. Über eine Reinigungsklappe in der Außenwand und unter Mithilfe des Schornsteinfegers gelang es, ein Tier aus dem Kamin zu befreien. Nach einer kurzen Sichtung konnte es unverletzt in die Natur entlassen werden.

Der zweite Waschbär wollte, trotz intensiver Bemühungen, sein neues Zuhause nicht verlassen. Daher wurde die Klappe geöffnet gelassen, so dass das Tier im Laufe des Tages eigenständig den Weg in die Freiheit antreten kann. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen