(Foto: Stadtwerke Kempen)
Anzeige

Kempen. Bitte Update am Textende beachten!!

In den kommenden acht Wochen bietet das AquaSol Kempen im Freibadbereich 24 Kinderschwimmkurse an. Diese finden erstmals auch während der Sommerferien statt.

Bedingt durch die während des Lockdowns geltenden Maßnahmen zum Infektionsschutz, konnten im AquaSol Kempen während der letzten 7 Monate keine Schwimmkurse stattfinden. „Dass nicht nur der allgemeine Badebetrieb aussetzen musste, sondern wir auch gezwungen waren, alle Kinderschwimmkurse abzusagen, hat uns sehr beunruhigt.“, erklärt Badleiter Michael Bist. Insbesondere im Hinblick auf die bevorstehende Urlaubssaison wollte man aktiv werden.

In den kommenden acht Wochen finden im Freibadbereich des AquaSol Kempen daher 24 Kinderschwimmkurse à zehn Unterrichtseinheiten statt. Das Angebot richtet sich somit an 144 Kinder im Alter ab 5 Jahren.

Eltern, die die vor dem Lockdown gebuchten Schwimmkurse nicht storniert hatten, wurden bereits informiert und konnten einen Platz für Ihre Kinder buchen. Michael Bist ist erleichtert, dass die Sommer-Schwimmkurse nun tatsächlich umgesetzt werden: „Es war uns besonders wichtig, dass diejenigen, denen wir absagen mussten, nun schnell schwimmen lernen können. Bald geht das neue Schuljahr los und wir freuen uns sehr, dass nun doch noch einige Kinder ihr Seepferdchen-Abzeichen erhalten werden.“

Die angebotenen Kurszeiten finden interessierte Eltern auf der Website des AquaSol: www.aqua-sol.de.  Die Anmeldung zum Schwimmkurs erfolgt ausschließlich telefonisch unter der Rufnummer 02152 4431. Aufgrund der wachsenden Teilnehmerzahlen bittet die Bäderleitung bereits jetzt um Verständnis dafür, dass nicht alle Interessenten einen Platz erhalten können.

Alle Kurse werden wie üblich durch geschultes und qualifiziertes AquaSol Personal durchgeführt und finden unabhängig vom Wetter im Freibadbereich statt. Da der gesamte Innenbereich vorerst geschlossen bleibt, können die Schwimmkurse wetterbedingt nicht in das Hallenbad verlegt werden. Bei Gewitter entfällt die Unterrichtseinheit. Ein ausführlicher Informationszettel wird vor Kursbeginn an der Kasse des AquaSol ausgehändigt.

„Der Start in die Freibadsaison am 5. Juni war bereits ein voller Erfolg. Seit Mitte des Monats trainieren auch wieder die Vereinsschwimmer bei uns. Die Menschen sind froh, dass nun wieder etwas Normalität einkehrt. Und wir sorgen dafür, dass die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen für einen gelungenen Sommer eingehalten werden“, resümiert Bist die Wiederaufnahme des Badebetriebs.

Zur Begrenzung der Gästezahl im Freibadbereich ist eine Vorab-Reservierung unter www.aqua-sol.de/reservierung weiterhin zwingend. Ein Nachweis (getestet, geimpft, genesen) ist laut geltender Corona-Schutzverordnung aktuell nicht mehr erforderlich. Alle weiteren Bestimmungen finden die Besucher auf der Website des AquaSol im Bereich FAQ.

Den Stadtwerken Kempen und dem AquaSol Kempen ist es ein Anliegen, im Anschluss an die Sommerferien auch den Schulschwimmunterricht wieder zu ermöglichen. Gemeinsam mit dem Schulamt der Stadt Kempen wird aktuell an einer Lösung dafür gearbeitet.

 

Kinderschwimmen binnen 24 Stunden ausgebucht – AquaSol ermöglicht weitere Kurse

Kempen, 23. Juni 2021. Mit Bekanntgabe der Kinderschwimmkurse während der Sommerferien, waren diese innerhalb von 24 Stunden ausgebucht. Die Bäderleitung des AquaSol Kempen plant nun, das Kursangebot nach Ende der Sommerferien fortzusetzen.

In den kommenden acht Wochen finden im Freibadbereich des AquaSol Kempen 24 Kinderschwimmkurse à zehn Unterrichtseinheiten statt. 144 Kinder werden in diesem Sommer in Crashkursen das Schwimmen lernen.

Die offizielle Bekanntmachung der Sommerschwimmkurse erging gestern an die Kempener Presse. Die Bäderleitung des AquaSol Kempen teilt am heutigen Morgen mit, dass innerhalb eines Tages alle Kursplätze vergeben waren.

„Wir wurden von den Anfragen regelrecht überrannt. Natürlich freuen wir uns sehr darüber, dass das Kursangebot so positiv von den Familien angenommen wird. Gleichzeitig steht das Telefon nicht mehr still und die Eltern sind nachvollziehbarerweise sehr enttäuscht, dass wir keine Plätze mehr frei haben.“, schildert Michael Bist die aktuelle Situation.

Um dem hohen Interesse zu begegnen, hat die Bäderleitung kurzfristig die Fortsetzung des Kursprogramms nach den Sommerferien beschlossen: „Bis zum Ende der Freibadsaison bleiben uns nach den Sommerferien noch zwei Wochen. Wir haben daher kurzfristig entschieden, zwischen Mitte und Ende August weitere Kinderschwimmkurse als Crashkurse im Freibad zu realisieren.“

Zur genauen Anzahl der neuen Schwimmkurse kann aktuell noch keine Auskunft gegeben werden. Alle Termine werden alsbald online unter www.aqua-sol.de bekannt gegeben. Die Bäderleitung bittet darum, ab sofort von telefonischen Fragen Abstand zu nehmen: „Wir werden keine Warteliste führen. Unser Fokus liegt aber ganz klar darauf, jetzt noch möglichst viele Kinder ins Wasser zu bringen.“, erklärt Michael Bist.

Auch in Zukunft soll es im AquaSol Kempen während der Sommerferien Kinderschwimm-Crashkurse geben. Mit der Neueröffnung der Sauna und Wasserwelt AquaSol können diese dann im separaten Kursbecken im neuen Hallenbad stattfinden. Die neue Kursstrategie soll dazu beitragen, die versäumten Kurse während des Lockdowns aufzufangen.

Beitrag drucken
Anzeigen