(Foto: Polizei)
Anzeige

Bochum. Am heutigen 25. Juni (Freitag), gegen 3.25 Uhr, verunglückte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Wattenscheid bei einer Einsatzfahrt auf der Hüller Straße in Wattenscheid schwer.

Die Beamtin (24) und der Beamte (30) waren mit Sonder- und Wegerechten auf dem Weg zu einem Einsatz “Täter vor Ort”. Nach jetzigem Ermittlungsstand kam der Streifenwagen in Höhe der Einmündung “Am Beisenkamp” nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und ging in Flammen auf. Zum Glück gab es Passanten, die die beiden schwer verletzten Polizisten aus dem Fahrzeug befreiten.

Nach der Erstversorgung vor Ort brachten Rettungssanitäter beide in örtliche Krankenhäuser. Lebensgefahr besteht nach aktuellem Stand nicht.

Die Einsatzkräfte der Bochumer Feuerwehr konnten den brennenden Streifenwagen löschen. Während der Unfallaufnahme blieb die Hüller Straße bis 8 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Schon an dieser Stelle richten wir ein herzliches polizeiliches Dankeschön an die couragierten Ersthelfer, die noch Schlimmeres verhindert haben! (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen