Die Emscher-Brücke an der Hagelstraße ist die letzte Brücke vor der Mündung der Emscher in den Rhein (Foto: © Jörg Saborowski/EGLV)

Dinslaken. Sperrung der Hagelstraße im Bereich der Emscher am 29. und 30. Juni

Die Emschergenossenschaft führt in der kommenden Woche Sanierungsarbeiten im Bereich der Emscher-Brücke an der Hagelstraße durch. Voraussichtlich am Dienstag und Mittwoch (29. und 30. Juni) wird die Brücke nicht befahrbar sein. Eine Umleitung ist eingerichtet und ausgeschildert. Die Emschergenossenschaft bittet um Verständnis für etwaige Beeinträchtigungen.

Die Brücke an der Hagelstraße wurde im Rahmen des Jahrhundertprojektes Emscher-Umbau errichtet. Im Zuge der ökologischen Verbesserung des Flusses wird die Emscher-Mündung aktuell um knapp 500 Meter in Richtung Voerder Stadtgebiet verlegt, um die EU-Wasserrahmenrichtlinie zu erfüllen. Diese sieht eine Durchlässigkeit für alle Fließgewässer vor, welche durch den metertiefen Absturz der Emscher in den Rhein zurzeit nicht gegeben ist.

Nach der Verlegung muss der Hochwasserschutz weiterhin gewährleistet werden, was mit der alten Emscher-Brücke an der Hagelstraße nicht möglich gewesen wäre. Daher wurde die Brücke mit einem erweiterten Durchlassprofil neu gebaut und Mitte 2018 für den Verkehr freigegeben. Bei den Bauarbeiten wurden auch bereits bestehende Schächte, z.B. für Gasleitungen, in den neuen Straßenbereich miteingebunden. Die Emschergenossenschaft wurde nun jüngst von Bürgerinnen und Bürgern auf einen leicht abgesackten Schachtdeckel hingewiesen. Dieser wird mit der aktuellen Baumaßnahme wieder in die richtige Position gebracht.

Die Emschergenossenschaft
Die Emschergenossenschaft ist ein öffentlich-rechtliches Wasserwirtschaftsunternehmen, das effizient Aufgaben für das Gemeinwohl mit modernen Managementmethoden nachhaltig erbringt und als Leitidee des eigenen Handelns das Genossenschaftsprinzip lebt. Sie wurde 1899 als erste Organisation dieser Art in Deutschland gegründet und kümmert sich seitdem unter anderem um die Unterhaltung der Emscher, um die Abwasserentsorgung und -reinigung sowie um den Hochwasserschutz.

Seit 1992 plant und setzt die Emschergenossenschaft in enger Abstimmung mit den Emscher-Kommunen das Generationenprojekt Emscher-Umbau um, in das über einen Zeitraum von rund 30 Jahren knapp 5,5 Milliarden Euro investiert werden. www.eglv.de

Beitrag drucken
Anzeigen