Neben den Pflegeberufen bildet die LVR-Klinik Bedburg-Hau im kommenden Jahr in acht weiteren Berufen aus (Foto: Christian Lord Otto)

Bedburg-Hau. Echte Lichtblicke für neue Horizonte – Ab sofort sind Bewerbungen für die Ausbildungsplätze des kommenden Jahres möglich

Die LVR-Klinik Bedburg-Hau gehört zu den größten Arbeitgebern in der Region und bietet seit Jahren in vielen Berufssparten hoch qualifizierte Ausbildungen an. Derzeit werden allein in der Verwaltung und den Handwerksbetrieben 23 Auszubildende beschäftigt. In der klinikeigenen Gesundheits- und Krankenpflegeschule bereiten sich 108 junge Frauen und Männer auf ihren künftigen Beruf vor.

Im kommenden Jahr bildet die LVR-Klinik Bedburg-Hau ab August 2022 in gleich acht Berufen aus. Dazu gehört u.a. die dreijährige Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement. Während man dafür die Fachoberschulreife benötigt, ebenso wie für die Ausbildung zur/zum Verwaltungsangestellten oder des Kaufmanns/der Kauffrau im Gesundheitswesen und dem Bauzeichner/der Bauzeichnerin, gibt es auch Ausbildungen, die mit dem Hauptschulabschluss nach der Klasse 10 begonnen werden können. So bietet die Klinik diesen jungen Frauen oder Männer die Möglichkeit sich zur Medizinischen Fachangestellten/zum Medizinischen Fachangestellten, zur Malerin/Lackierer/Maler/Lackierer, zur Elektronikerin/zum Elektroniker oder zur Metallbauerin/zum Metallbauer ausbilden zu lassen.

Die Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf und den aktuellsten beiden Schulzeugnissen sollten postalisch bis zum 31. Juli 2021 bei der Personalabteilung der LVR-Klinik Bedburg-Hau, Bahnstr. 6, 47551 Bedburg-Hau eingegangen sein.

Weitere Informationen sind auch auf der Internetseite der Klinik unter www.klinik-bedburg-hau.lvr.de zu erhalten.

Beitrag drucken
Anzeigen