v.l. Jana Schmidt, Meike Lebensorger, Marcela Heck, Stefanie Lebensorger, Ayleen Hodel, Ronja Müller, Alina Tiemesmann, Trainerin Kerstin Müller. Es fehlt: Marie Hodel (Foto: Hodel/TSV Bayer 04 Leverkusen Faustball)

Leverkusen. Am 3. Spieltag der 1. Bundesliga Nord trifft das TSV-Team vor heimischem Pubilkum auf den TK Hannover und den SV Düdenbüttel.

Nach vier Spielen stehen noch keine Punkte und erst ein gewonnener Satz auf dem Papier für die Leverkusener Faustballerinnen – das Team von Trainerin Kerstin Müller hat nun beim Heimspieltag in Leverkusen die Chance, endlich den ersten Saisonsieg einzufahren und einen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen.

Dabei trifft das TSV-Team vor heimischem Publikum auf den TK Hannover und den SV Düdenbüttel.

“Wir möchten mindestens ein Spiel vor unseren Fans gewinnen und hoffen auf viele Zuschauer! Das Team wird Vollgas geben und dank der Unterstützung von außen in beiden Spielen an die volle Leisungsgrenze gehen”, fasst Kerstin Müller die Erwartungen für den einzigen Heimspieltag der Saison zusammen.

Der Spieltag beginnt um 11 Uhr auf der Kurt-Rieß-Anlage – Zuschauer sind gerne willkommen und können kostenlos zuschauen und die Farbenstädterinnen anfeuern.

Bereits vor dem Spieltagsstart wird die Faustball-Abteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen um 10.30 Uhr als “Nationaler Faustball-Stützpunkt” durch die Deutsche Faustball-Liga (DFBL) geehrt.

Kader: Ayleen und Marie Hodel, Jana Schmidt, Ronja Müller, Stefanie und Meike Lebensorger, Marcela Heck, Alina Tiemesmann

Trainer: Jörg und Kerstin Müller

Beitrag drucken
Anzeigen