Der Kreisvorsitzende gemeinsam mit den Landtagskandidaten: v.l.n.r.: Eva Großimlinghaus, Fabian Schrumpf MdL, Matthias Hauer MdB, Jessica Fuchs und Thomas Ziegler (Foto: Gohl)
Anzeige

Essen. Mit Jessica Fuchs, Eva Großimlinghaus, Thomas Ziegler sowie dem amtierenden Landtagsabgeordneten Fabian Schrumpf ziehen die Essener Christdemokraten in den Landtagswahlkampf im kommenden Jahr. Anschließend wählte der Parteitag einen neuen Kreisvorstand. Matthias Hauer MdB erneut zum Vorsitzenden gewählt. Unter Corona-Bedingungen tagte die Essener CDU am Samstag in der Grugahalle. In fünf Vertreterversammlungen wählte sie ihre vier Kandidatinnen und Kandidaten für die vier Essener Landtagswahlkreise, bestimmte vier Essener Vertreter zur Aufstellung der NRW-Reserveliste und wählte anschließend einen neuen Kreisvorstand.

Für den Wahlkreis 65 (Essen I) wurde Jessica Fuchs aufgestellt. Die 35-jährige Steuerjuristin ist Ratsfrau für Schönebeck und Bedingrade. Im Wahlkreis 66 (Essen II) kandidiert Thomas Ziegler (43). Der Ratsherr ist Gewerkschaftssekretär beim DGB und Vorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in Essen. Im Wahlkreis 67 (Essen III) tritt die 46-jährige Eva Großimlinghaus an. Sie ist selbständige Steuerberaterin in Rüttenscheid und Vorsitzende der Essener Mittelstands- und Wirtschaftsunion. Der direkt gewählte Landtagsabgeordnete Fabian Schrumpf kandidiert erneut im Wahlkreis 68 (Essen IV). Der 38-jährige Rechtsanwalt ist Sprecher für Bauen und Wohnen der Landtagsfraktion sowie Vorsitzender der Essener Ratsfraktion.

Der Bundestagsabgeordnete Matthias Hauer wurde mit über 82 % an der Essener CDU-Spitze bestätigt. Der 43-jährige Rechtsanwalt ist der einzige direkt gewählte CDU-Bundestagsabgeordnete im Ruhrgebiet und tritt bei der Bundestagswahl im September an, um das Direktmandat für die CDU im Essener Süden und Westen zum dritten Mal zu holen. In seiner Rede konnte Matthias Hauer eine rundum positive Bilanz der letzten beiden Jahre ziehen. Bei der Ratswahl im letzten Jahr erzielte die Essener CDU den größten Stimmenzuwachs aller 54 CDU-Kreisverbände in NRW. Sie wurde stärkste Fraktion im Stadtrat und in acht von neun Bezirksvertretungen. Mit Thomas Kufen gelang es, erneut den Oberbürgermeister der Stadt zu stellen – mit starkem Ergebnis sogar im ersten Wahlgang. “Wir haben sämtliche unserer Wahlziele auf kommunaler Ebene klar erreicht. Das gibt starken Rückenwind auch für die anstehende Bundestagswahl im September – die CDU ist mittlerweile die Essen-Partei”, so Matthias Hauer.

Er betonte die CDU-Handschrift in der Essener Kooperationsvereinbarung mit den Grünen: “Mehr Personal beim Kommunalen Ordnungsdienst, mehr Stellen bei Schulsozialarbeit und Grundschulsekretariaten, mehr Investitionen in Schulen und Sportanlagen, starker Klimaschutz mit wirtschaftlichem und sozialem Augenmaß, Kampf gegen Kinderarmut und Langzeitarbeitslosigkeit, mehr Streetworker in den Stadtteilen, ein Ja zum Industriestandort, Einsatz von Videobeobachtung und Graffiti-Task-Force sowie mehr Wohn- und Gewerbeflächen – beispielsweise das alles wäre ohne die CDU nicht möglich gewesen.”

Kritik äußerte der Essener CDU-Vorsitzende hingegen an den politischen Vorhaben der Bundes-Grünen und forderte einen fairen Wahlkampf ein. “Für uns Essener Christdemokraten ist selbstverständlich, dass wir Politik sachlich und mit offenem Visier betreiben – immer respektvoll und nie unter der Gürtellinie.” Matthias Hauer warb für das Regierungsprogramm zur Bundestagswahl und den Zusammenhalt im Land. Er forderte seine Partei auf, Mut zu klaren Positionen zu haben sowie christlich-soziale, liberale und konservative Köpfe gleichermaßen für eine Politik der Mitte einzubinden. Matthias Hauer bedankte sich abschließend bei allen kommunalpolitisch Engagierten für ihren Einsatz für die Stadt Essen und für das Gemeinwohl.

Als Hauers Stellvertreter bestätigte der Parteitag den Landtagsabgeordneten Fabian Schrumpf aus Heisingen. Neben Schrumpf wählten die Delegierten neu die Landtagskandidatin und Ratsfrau Jessica Fuchs (35, Steuerjuristin) aus Schönebeck sowie Ratsherrn Ralf Bockstedte (49, Rechtsanwalt, Dozent und Sportberater) aus Altendorf. Fuchs wurde zugleich als Mitgliederbeauftragte wiedergewählt. Den geschäftsführenden Vorstand komplettiert Ratsfrau Christiane Moos (62, selbständige Bilanzbuchhalterin) aus Essen-Mitte -sie wurde von den Delegierten als Schatzmeisterin bestätigt. Zu Beisitzern wählte der Parteitag Christina Grabenkamp (54, Erzieherin und Kita-Leiterin) aus Rüttenscheid, Ratsfrau Regina Hallmann (63, Fremdsprachenkorrespondentin) aus Frintrop, Bezirksvertreterin Stefanie Kölking (53,Landesbeamtin) aus Karnap, Ratsfrau Martina Schürmann (59, Rechtsanwältin) aus Werden, Ratsherr Luca Ducree (25, Student) aus Horst-Eiberg, Ratsherr Florian Fuchs (35, Rechtsanwalt) aus Katernberg, Ratsherr Dr. Andreas Kalipke (42, Gymnasiallehrer) aus Holsterhausen, Ratsherr Guntmar Kipphardt (63, Studiendirektor i.E.) aus Kettwig, Christian Lebig (31, Verwaltungsfachwirt) aus Burgaltendorf, Frank Stein (29, Unternehmensberater) aus dem Südviertel, Ratsherr Dirk Vogt (57, Bankkaufmann) aus Steele und Ratsherr Thomas Ziegler (43, Gewerkschaftssekretär) aus Überruhr.

Als Vertreter zur Aufstellung der NRW-Landesliste zur Landtagswahl entsendet die Essener CDU Jessica Fuchs, Matthias Hauer, Thomas Kufen und Fabian Schrumpf sowie zum Bundesparteitag zusätzlich Eva Großimlinghaus.

Beitrag drucken
Anzeigen