(Foto: Polizei)
Anzeige

Essen. Gestern früh (5. Juli, gegen 3:50 Uhr) versuchten zwei Unbekannte in einer Tiefgarage in der Straße Am Kettwiger Ruhrbogen die Reifen eines Ferraris zu stehlen – ein Anwohner störte die beiden Männer dabei.

Ein 23-jähriger Anwohner war auf dem Weg zu seinem Wagen, der sich ebenfalls in der Tiefgarage befand. Er wunderte sich, dass trotz der frühen Stunde das Licht in der Garage brannte. Kurz darauf erkannte er, dass zwei Unbekannte sich an den Reifen eines Ferraris zu schaffen machten. Drei der Reifen waren bereits von dem mittels Wagenhebern aufgebockten Ferrari gelöst, lediglich das rechte Vorderrad war noch montiert.

Als die beiden Männer den 23-Jährigen erblickten, liefen sie spontan in unterschiedliche Richtungen davon. Einer der mutmaßlichen Diebe versuchte zunächst über eine Tür zu fliehen. Weil diese jedoch verschlossen war, kehrte er zum 23-Jährigen zurück, bedrohte diesen mit einem Werkzeug, attackierte ihn und stieß ihn zurück. Anschließend flohen beide Männer über einen Notausgang in unbekannte Richtung, dabei wurde ein lauter Alarm ausgelöst.

Trotz einer sofortigen Nahbereichsfahndung, die auch von einem Hubschrauber unterstützt wurde, konnten die beiden Männer flüchten.

Die beiden Unbekannten werden wie folgt beschrieben:

– Beide männlich und ca. 23-25 Jahre alt
– ca. 175-180 cm groß
– schwarz gekleidet
– sahen “deutsch” aus, sprachen aber in einer fremden Sprache
– einer der Tatverdächtigen soll eine silberne Metallkette, Handschuhe und weiße Lacoste Schuhe getragen haben
– der andere soll eine rote Kappe getragen haben

Das zuständige Kriminalkommissariat 32 ermittelt und sucht in dem Zusammenhang Zeugen, die Auffälliges beobachtet haben. Möglicherweise hat der laute Alarm Anwohner aus dem Schlaf geschreckt. Hinweise werden unter der 0201/829-0 erbeten. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen