Falk Neutzer und Norbert van de Sand führen Landrätin Silke Gorißen den neuen Kindergurtschlitten vor (Foto: privat)
Anzeige

Kreis Kleve. Zevens Stiftung und Sparkassen im Kreis Kleve für Engagement ausgezeichnet

Die erste Präsenzveranstaltung der Verkehrswacht Kreis Kleve e.V. seit über einem Jahr im Gocher Kastell war ein voller Erfolg. Nachdem Peter Baumgarten, Vorsitzender der Verkehrswacht, die vielen Mitglieder und hochrangige Gäste aus Politik und Gesellschaft im Gocher Kastell begrüßte, lobte die 1. Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Goch, Anne Peters, in Ihren Grußworten insbesondere auch die langjährige Zusammenarbeit mit den Verkehrskadetten im Rahmen der Caravan-Wallfahrt in Goch.

In Ihrer herzlichen Ansprache erklärte Landrätin Silke Gorißen, dass es ihr eine große Ehre sei, die durch den Vorstand angetragene Schirmherrschaft über die Verkehrswacht Kreis Kleve e.V. zu übernehmen und stellte die bisherige gute Kooperation mit der Kreisverwaltung und der Kreispolizeibehörde heraus: „Die Erhöhung der Verkehrssicherheit dient allen Bürgern im Kreis Kleve – vom Vorschulkind bis zu den Seniorinnen und Senioren. Da sitzen wir sozusagen „in einem Boot“.“ Darüber, dieses unermüdliche Engagement zukünftig als Schirmherrin begleiten zu dürfen, freue sie sich besonders.

Nach der Vorstellung der beiden sehr erfolgreichen Bilanzen und der Geschäftsberichte wurde dem Vorstand durch die Mitglieder Entlastung erteilt, bevor es zu den Auszeichnungen kam. In diesem Jahr konnten Hanna Schaap aus Geldern und Peter Janßen aus Kleve für 50 Jahre vorbildlichen Verhaltens im Straßenverkehr, mit dem Goldenen Loorbeerblatt der Deutschen Verkehrswacht ausgezeichnet werden.

Im Anschluss sprach die Verkehrswacht Kreis Kleve e.V. der ZEVENS Stiftung, sowie der Sparkasse Rhein-Maas, Sparkasse Krefeld/Geschäftsstelle Geldern und der Sparkasse Goch-Kevelaer-Weeze, für ihr besonderes Engagement zur Hebung der Verkehrssicherheit im Kreis Kleve, ihre besondere Anerkennung durch Verleihung einer Ehrenurkunde aus.

Sichtlich bewegt war die Leiterin des Vorschulparlaments Brigitte Böhmer-Kraft aus Kerken, als sie durch den eigens aus Düsseldorf angereisten Geschäftsführenden Direktor der Landesverkehrswacht Herrn Jörg Weinrich, den Ehrenbrief und die Silberne Ehrennadel der Landesverkehrswacht für ihr über 20-Jähriges Engagement im Verein verliehen bekam. In Ihrem Dankwort sprach sie deutlich ihre Sorge darüber aus, dass immer weniger Menschen Verantwortung im Ehrenamt übernehmen möchten, was durch Peter Baumgarten zum Abschluss der Veranstaltung noch bekräftigt wurde.

Beitrag drucken
Anzeigen